Islamdiskussion dominierte die interreligiöse Diskussion

| Do, 08. Sep. 2016

Der erste Anlass des «Forums für Glaube und Kultur» war ein Erfolg. Die gesprächsbereite Fraktion diskutierte am Podiumsgespräch heikle, religiöse Themen.

Kann das «Forum für Glaube und Kultur» zum Weltfrieden beitragen?

Ja
19% (6 Stimmen)
Nein
74% (23 Stimmen)
Ich weiss nicht
6% (2 Stimmen)
Gesamtstimmen: 31
Category: 

Kommentare

An unsere Leser/innen Wir bitten, beim Verfassen eines Kommentars zu einem der online veröffentlichten Artikel zumindest um Angabe des korrekten Namens und der E-Mail-Adresse. Dies damit wir die Möglichkeit haben, den Verfasser bei allfälligen Fragen zu kontaktieren. Sind die Angaben nicht korrekt oder unvollständig, werden die Kommentare nicht veröffentlicht. Besten Dank, Redaktion «Anzeiger von Saanen»
Ich fand das Forum gut. Leider fehlte mir etwas der Praxisbezug. Wenn ich zum Beispiel einen Juden nicht einstellen kann, weil er am Samstag nicht arbeiten will, oder einem Muslimen die Anstellung verweigere, weil er keine Frau als Vorgesetzte duldet, oder sich weigert, Kundinnen die Hand zu reichen, bin ich dann ein Rassist und Antisemit?

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Jugendliche sind unzufrieden mit dem aktuellen Angebot

Der neu gegründete Verein «Jeunesse Saanenland 1635» führte eine Umfrage zum Angebot für Jugendliche im Saanenland durch. Das ernüchternde Resultat: Über zwei Drittel sind der Meinung, dass es in der Region kein oder nur ein schlechtes Angebot für Jugendliche gibt. Der Verein will nun mit verschiedenen Anlässen die Region wieder beleben.