Hangrutsche sorgen auf Strasse und Schiene für Behinderungen

Di, 09. Jan. 2018

Das Sturmtief Burglind hat auch im Saanenland Spuren hinterlassen. Die Kantonsstrasse zwischen Saanenmöser und Zweisimmen musste vorübergehend für den Schwerverkehr gesperrt werden und der Zugverkehr zwischen Gstaad und Château-d’Oex bleibt bis voraussichtlich 12. Januar unterbrochen.

ANITA MOSER
Aufgrund der grossen Regenmengen hat ein Hangrutsch im Bereich der Marchgrabenbrücke auf der Kantonsstrasse zwischen Zweisimmen und Saanenmöser die talseitige Fahrbahn massiv unterspült. Rund 300 Kubikmeter Erdmaterial sind ins Rutschen geraten. Nach der Untersuchung durch einen Geologen haben die Behörden am Freitag eine Beschränkung des Höchstgewichts auf 7,5 Tonnen erlassen. Die Zu- und Wegfahrt für LKW und Busse ins Saanenland war damit nur über Bulle–Château-d’Oex möglich. Es habe wenig…

Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending