Wanderwege bleiben gesperrt

Fr, 08. Jun. 2018

Die durch den Felssturz im letzten Herbst zum Teil verschütteten Wanderwege Gsteig–Sanetsch und Rotegrabe–Burg bleiben nach Beurteilung verschiedener Fachleute und Behörden diesen Sommer gesperrt. Die Einrichtung einer Alternativroute werde laut der Gemeinde Gsteig derzeit geprüft. Die Seilbahn Sanetsch wird den Betrieb jedoch wie gewohnt Mitte Juni aufnehmen.

Am 23. Oktober 2017 verschüttete ein Felssturz am Spitzhorn teilweise den Sanetschpassweg und Teile des Wanderweges Rotegrabe–Burg und machte die Routen unbegehbar.

Langfristig gesperrt
Nach eingehender Überprüfung der Situation am Berg haben die zuständigen Behörden entschieden, die Sperrung aus Sicherheitsgründen aufrechtzuerhalten. Obschon in den vergangenen Wochen keine Felsaktivitäten zu beobachten waren, seien weitere…

Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Trotz Regen: Das Wasser bleibt knapp

Die Niederschläge der letzten Tage haben die Wasserknappheit im Saanenland etwas entschärft. Aber die Brunnenmeister sagen, das reiche noch lange nicht. Darum soll nun das neue Grundwasser-Pumpwerk beim Flughafen Gstaad provisorisch schon vor den Winterferien ans öffentliche Netz angeschlossen werden.

SABINE REBER
«Die Niederschläge der letzten Tage waren ein Tropfen auf den heissen Stein», sagt Ruedi Kistler. Er ist Brunnenmeister von Gsteig und Feutersoey. Im ...