banner

«Ich bin dankbar für alles, was ich machen darf»

Di, 09. Okt. 2018

Béatrice Villiger war gerne bereit, dem «Anzeiger von Saanen» ein paar Fragen zu ihrer Karriere und ihrem Leben auf Tournee und daheim zu beantworten.

LOTTE BRENNER

Sie sind in Gstaad aufgewachsen und leben heute in Grandvaux VD. Was verbindet Sie immer noch mit dem Saanenland?
Das Leben ist spannend: Als Teenager will man unbedingt in die Welt hinaus und die Berge verlassen. Dann mischen Zufälle (oder die Vorsehung, je nachdem, wie man es sieht) das Spiel und es führt uns genau dahin zurück. Hier finde ich meine Ruhe und mein Gleichgewicht zwischen all den Konzerten und der organisatorischen Arbeit für das «Le Bois qui Chante» und andere Events. Wahrscheinlich muss man einfach dazu bereit sein, die Überraschungen im Leben zu empfangen, die bringen nämlich meistens genau das, was man…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Im Saanenland fehlen viele Fachkräfte

Fachkräftemangel ist ein Stichwort, das in der Region immer wieder fällt. Nicht nur im Gastgewerbe und im Tourismus, auch in diversen anderen Branchen fehlen Arbeitskräfte und geeignete Lehrlinge. Woran liegt das?

SABINE REBER
Im alten Hotel Viktoria in Gsteig wohnen neuerdings Angestellte des Gstaader Luxushotels Ultima Gstaad. Vor dem Haus stehen nun ältere Peugeots, Citroëns und Renaults mit französischen Nummernschildern. Auch beim Glacier3000 auf dem Parkpla...