banner
banner
banner
banner
banner

Eröffnung der Saanersloch-Bahn mit Nickless

Fr, 30. Nov. 2018

Passend zur beginnenden Adventszeit sind die Temperaturen nun auch winterlich geworden. Die Eröffnung der neuen Saanersloch-Bahn markiert den Saisonstart mit einer grossen Party.

Die winterlichen Temperaturen in den letzten Tagen hätten die Weichen für eine zauberhafte Saison in der Destination Gstaad gestellt, schreibt die Destination in einer Mitteilung. Der Eröffnung der neuen Saanersloch-Bahn stehe nun nichts mehr im Wege. Dank den ausgezeichneten Wetterbedingungen und dem unermüdlichen Einsatz von allen Beteiligten werde der Bau der Saanersloch-Bahn pünktlich abgeschlossen.

Singer und Songwriter Nickless spielt zur Eröffnung
Mit einem grossen Eröffnungsfest am 15. Dezember geht die moderne und komfortable Anlage in Betrieb. Höhepunkt der Party ist der Auftritt vom Schweizer Singer und Songwriter Nickless ab 14 Uhr beim Bergrestaurant Saanersloch. Tolle Preise wie ein Goldvreneli, ein Heliski-Erlebnis oder ein Wochenende in der Destination sowie viel Spass für die ganze Familie biete eine spannende Schatzsuche. «Es soll ein richtiges Volksfest werden», heisst es weiter. Unter anderem zeigt das Ski-Demo-Team Saanenland der Frauen eine besondere Show auf dem Schnee, der Treichlerclub Schönried läutet die Eröffnung der Bahn ein und eine Pistenfahrzeug-Ausstellung zeigt Einblicke hinter die Kulissen. «Für alle, die immer schon mal einige Abfahrten mit einem Skilehrer testen wollten, bieten die Skischulen der Destination Gstaad und Rougemont von 10 bis 15 Uhr ‹Teste unsere Skilehrer› an.»

Neue Bahn eine Weltneuheit
Die neue moderne Bahn werde die Gäste dank der D-Line mit deutlich mehr Komfort ins Skigebiet bringen. Zudem sei sie eine Weltneuheit, die Glaspanorama-Dach-Konstruktion weltweit die erste ihrer Art. «Ich freue mich, dass der Winter nun da ist und die Saanersloch-Bahn endlich eröffnet wird. Das Projekt der neuen Gondelbahn kann abgeschlossen werden und die Bahn geht in Betrieb. Wir hoffen auf zahlreiche zufriedene Gäste und sind uns sicher, dass die neue Bahn die Erwartungen erfüllen wird», sagt Matthias In-Albon, Direktor der Bergbahnen Destination Gstaad AG, voller Vorfreude auf eine ereignisreiche Wintersaison.

Der nächste Meilenstein für die Destination ist mit dem Bau der Eggli-Bahn im nächsten Jahr geplant.

Bergbahnen voraussichtlich ab 15. Dezember geöffnet
Wie die Destination schreibt, sind die Bergbahnen Zweisimmen-Rinderberg, Saanenmöser–Saanerslochgrat und Schönried–Horneggli voraussichtlich ab dem 15. Dezember täglich geöffnet. Bereits am 14. Dezember soll der Wasserngrat öffnen. Die Inbetriebnahme der Bergbahn Gstaad–Eggli ist ebenfalls für das Wochenende vom 15./16. Dezember geplant und geht ab dem 22. Dezember in den täglichen Betrieb über. Bereits seit dem 3. November ist der Glacier 3000 für Schneespass jeglicher Art geöffnet.

Mit der Öffnung der Pisten sind auch die Gstaader Saison- und Top4-Abonnemente gültig. Der Vorverkauf läuft noch bis zum 16. Dezember, die Tickets sind ebenfalls im Online Shop erhältlich.

Spannender Wettbewerb
Für alle Gäste gibt es in diesem Winter spannende Preise zu gewinnen. Unter dem Motto «Unser Winter in Gstaad» können alle Schneehasen beim Ausprobieren verschiedenster kulinarischer Erlebnisse auf Stempeljagd gehen. Ob ein «Gaffi Schnaps» zum Sonnenuntergang im Liegestuhl oder eine knusprige Rösti auf der Terrasse vom schönen Bergrestaurant – wer seine Stempelliste am Ende voll habe, gewinne mit etwas Glück vielleicht sogar ein Saisonabo für die nächste Wintersaison.

PD/ANITA MOSER

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Hat das Saanenland den Mountainbike-Tourismus verschlafen?

Thomas Binggeli, von Thömus Bike, sagte etwas provokativ, Gstaad habe den Mountainbike-Tourismus verschlafen. Tourismusdirektor Flurin Riedi entgegnet: «Wir haben viel geplant, jetzt geht es an die Umsetzung.» Der Bike Talk vom vergangenen Donnerstagabend im Bike Store im Erdgeschoss von Pure Snowboarding war spannend und aufschlussreich.

BLANCA BURRI
«Schöne Bikewege gehören heute zum Basisangebot einer Region», sagt Flurin Riedi, Tourismusdirektor der Dest...