banner
banner

Die 400-m-Hallen-Europameisterin Lea Sprunger hat Gstaader Wurzeln

Di, 12. Mär. 2019

Nach ihrem ersten Europameistertitel im letzten August in Berlin in ihrer Lieblingsdisziplin über 400 m Hürden, doppelte die Schweizerin Lea Sprunger drei Tage vor ihrem 29. Geburtstag in der grössten schottischen Stadt in einem Herzschlag-Finale über 400 m unter dem Hallendach nach. Was die meisten nicht wissen ist, dass die Mutter der 1,83 m grossen Topathletin aus Gingins im Waadtländer Jura dank ihrer Mutter Doris Hauswirth mit Gstaad verbunden ist.

Vor 29 Jahren am 3.und 4. März 1990 fand schon einmal eine Hallen-Leichtathletik-EM in Glasgow statt. Damals hiess die Indoor-Halle und das daneben stehende Velodrome, indem sich das Medienzentrum befand, noch nicht Emirates Arena, sondern Kelvin Halle. 1990 hatte die Bernerin Sandra Gasser über 1500 m einen Steinwurf vom Fussballstadion…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Der letzte Tee ist serviert

Die 36-jährige Gondelbahn brachte am Wochenende die letzten Gäste aufs Eggli, im dazugehörigen Berghaus wurde der letzte Tee serviert. Nun folgt der Neubau. Zeit, um auf den Traditionsbetrieb zurückzublicken.

BLANCA BURRI
«Die 1983 erbaute 4er-Gondelbahn Gstaad–Eggli vom Hersteller Müller sowie das Bergrestaurant Eggli hatte heute den letzten Betriebstag. Wir freuen uns auf die Neubauten», schrieb Matthias In-Albon, Geschäftsführer der Bergba...