banner
banner

Glacier 3000

Fr, 08. Mär. 2019

Schnee und Spiele für Asiaten
Mit Skifahrern allein rentiert das Gletscherskigebiet Glacier 3000 nicht mehr. Deshalb kämpft Geschäftsführer Bernhard Tschannen um Ausflugstouristen aus Ländern wie China, Indien, Indonesien oder Singapur. Doch die Konkurrenz ist gross. Tschannen will auf dem Gipfel mehr bieten als nur Bergsicht: Es brauche Events, Unterhaltung, Fun. Die Tagestouristen, welche das ganze Jahr über auf den Berg kommen, sind für Glacier 3000 inzwischen weit wichtiger als die Skifahrer. Eine Art Quersubventionierung für das Skigebiet. Reporter Christof Franzen hat Bernhard Tschannen auf seiner Reise in den Osten begleitet, nach Singapur. Eine von mehreren asiatischen Destinationen, die er jährlich besucht. Bis zu einem Dutzend Reiseveranstalter trifft er dort jeden Tag.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Der letzte Tee ist serviert

Die 36-jährige Gondelbahn brachte am Wochenende die letzten Gäste aufs Eggli, im dazugehörigen Berghaus wurde der letzte Tee serviert. Nun folgt der Neubau. Zeit, um auf den Traditionsbetrieb zurückzublicken.

BLANCA BURRI
«Die 1983 erbaute 4er-Gondelbahn Gstaad–Eggli vom Hersteller Müller sowie das Bergrestaurant Eggli hatte heute den letzten Betriebstag. Wir freuen uns auf die Neubauten», schrieb Matthias In-Albon, Geschäftsführer der Bergba...