banner
banner

Mehr Bergnotfälle wegen schönem Wetter

Fr, 15. Mär. 2019

2018 sind in den Schweizer Alpen und im Jura 3211 Personen in eine Notlage geraten und mussten von der Bergrettung gerettet oder geborgen werden. Das sind fast 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Beim klassischen Bergsport sind 135 Menschen tödlich verunfallt. Das Saanenland kam mit vier Bergtoten im Jahr 2018 vergleichweise heil davon.

Die Bergrettungsorganisationen bargen im Kalenderjahr 2018 in den Schweizer Alpen und im Jura 3211 Personen (inklusive der unverletzt Geretteten oder Erkrankten). Diese Bilanz ergibt im Vergleich zum Vorjahr (2712 Beteiligte) eine Zunahme von fast 20 Prozent. 1021 Personen konnten gesund oder nur leicht verletzt gerettet werden. Bei den klassischen Bergsportarten waren bei allen Kategorien mehr Notfälle zu verzeichnen. Unterschiedliche Entwicklungen zeigten…

Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Letzte Chance

Wer den nostalgischen Gondeln vom Eggli Adieu sagen möchte, kann das dieses Wochenende tun. Bis am Sonntag sind sie noch in Betrieb. Danach werden sie ein letztes Mal garagiert und verkauft. Wer eine Gondel bei sich im Garten aufstellen möchte, kann sich im Büro der Bergbahnen Destination Gstaad melden. Sie werden nach dem Motto «Solange der Vorrat reicht» verkauft. Bereits Ende März beginnen die Rückbauarbeiten der Betriebsgebäude und der Masten. Im An...