«Himmeltonder, wenn er sell derhartrole in de Bärgen, isch es gwiss nid schad»

| Mi, 12. Jun. 2019
Speck und Spiegelei: Das gabs 1976 im Bergführerkurs von Armin Oehrli in der Schreckhornhütte nach der Rettung von zwei Bergkameraden. (Foto: Ueli Grundisch)

Armin Oehrli gibt in der Printausgabe Einblick in seine Bergführerausbildung anno 1976. Am Schreckhorn bargen sie zwei Bergkameraden und wurden im Anschluss mit Speck und Spiegelei in der Schreckhornhütte belohnt.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Hie läbe, hie ichoufe» – eine Aktion zur Unterstützung der lokalen Betriebe

Der Gewerbeverein Saanenland, Gstaad Saanenland Tourismus und der Hotelierverein Gstaad Saanenland haben gemeinsam das Projekt «Hie läbe, hie ichoufe» zur Unterstützung des lokalen Gewerbes und der lokalen Gastronomie erarbeitet. Sämtliche Haushaltungen in Saanen bekommen eine Gstaad Gift Card mit einem Betrag zwischen 25 und 100 Franken. Die Gemeinde Saanen beteiligt sich an der Finanzierung des Projekts.

«Nachdem der Bundesrat den Fahrplan für die Locker...