30-Jahre-Dienstjubiläum im Altersheim Sunnebühl

Mi, 12. Jun. 2019
Napoleon Alcantara mit Ehefrau Mauricia

Am Pfingstsonntag, 9. Juni lud der Jubilar Napoleon Alcantara die Bewohner und Mitarbeitenden des Sunnebühls zu einem Grillplausch ein.

Leider meinte es das Wetter nicht so gut, jedoch liessen sich die Grillmeister, die beiden Söhne des Jubilars mit charmanter Unterstützung, deswegen nicht beirren. Kulinarisch wurden die Gäste nebst den Grilladen mit selbstgemachten Frühlingsrollen, Salaten und Desserts verwöhnt.
1989 kam Napoleon Alcantara vons seiner Heimat, den Philippinen, in die Schweiz und begann im Juni im Sunnebühl zu arbeiten. In den Jahren arbeitete er in fast allen Bereichen des Altersheims Sunnebühl. Seit ein paar Jahren ist er als Hauswart tätig.
Mit seiner fröhlichen und stets hilfsbereiten Art ist er bei allen sehr beliebt. Er nimmt sich für die Bedürfnisse der Bewohnenden gerne Zeit und ist immer für einen Schwatz zu haben.
Er ist für das Sunnebühl ein sehr wertvoller Mitarbeiter und wir hoffen, ihn noch lange in unseren Reihen zu haben. Merci, Napoleon, für deine langjährige Treue.

ANDRÉ STREIT,
GESCHÄFTSFÜHRER ALTERSWOHNEN STS AG

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Hie läbe, hie ichoufe» – eine Aktion zur Unterstützung der lokalen Betriebe

Der Gewerbeverein Saanenland, Gstaad Saanenland Tourismus und der Hotelierverein Gstaad Saanenland haben gemeinsam das Projekt «Hie läbe, hie ichoufe» zur Unterstützung des lokalen Gewerbes und der lokalen Gastronomie erarbeitet. Sämtliche Haushaltungen in Saanen bekommen eine Gstaad Gift Card mit einem Betrag zwischen 25 und 100 Franken. Die Gemeinde Saanen beteiligt sich an der Finanzierung des Projekts.

«Nachdem der Bundesrat den Fahrplan für die Locker...