Neue Absolventinnen der Bäuerlichhauswirtschaftlichen Fachschule

Fr, 07. Jun. 2019
Inforama BeO-Abschluss Bäuerlich-hauswirtschaftliche FS-Vollzeit Winter 2019 FOTO: ZVG

Am vergangenen Dienstag fand in der Bäuerlich-hauswirtschaftlichen Fachschule des Inforama Berner Oberland in Hondrich der Abschluss des Winterkurses 2019 statt.

Die 18 Absolventinnen , welche sich aus den unterschiedlichsten Berufsrichtungen für diese wertvolle, praxisorientierte Weiterbildung entschieden haben, durften Gratulationen und Glückwünsche zum erfolgreichen Kursabschluss entgegennehmen. Unter ihnen auch Nicole Annen (Gstaad), Deborah Gander (Gsteig) und Anja Trachsel (Lauenen).

Jede der Absolventinnen hat mit ihrer Einzigartigkeit zum guten Gelingen der Kurszeit beigetragen. Mit viel Neugier, Ausdauer, Respekt und gegenseitiger Unterstützung haben sich die Kursteilnehmerinnen Schritt für Schritt der Verwirklichung ihrer Vision genähert, ihre Ziele und Vorstellungen in die Tat umzusetzen und die fachliche Herausforderung zu meistern. Mit grossem Engagement und viel Eifer haben sie ihren Wissensrucksack mit wertvollen Kompetenzen gefüllt, die sie künftig in ihrem Arbeitsumfeld gezielt und praktisch umsetzen und anwenden können.

Die Absolventinnen des Winterkurses sind dank ihren fundierten betriebs-, land- und hauswirtschaftlichen Kenntnissen gefragte Berufsfrauen in den Bereichen Spitex, Heimen, Kindertagesstätten oder in Tagesschulen.

Die Ausbildung ermöglicht die selbständige Führung eines Betriebszweiges. Ausserdem sind die Absolventinnen befähigt, bei Veränderungen auf dem Landwirtschaftsbetrieb mitzureden und mitzuentscheiden.

PD

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Hie läbe, hie ichoufe» – eine Aktion zur Unterstützung der lokalen Betriebe

Der Gewerbeverein Saanenland, Gstaad Saanenland Tourismus und der Hotelierverein Gstaad Saanenland haben gemeinsam das Projekt «Hie läbe, hie ichoufe» zur Unterstützung des lokalen Gewerbes und der lokalen Gastronomie erarbeitet. Sämtliche Haushaltungen in Saanen bekommen eine Gstaad Gift Card mit einem Betrag zwischen 25 und 100 Franken. Die Gemeinde Saanen beteiligt sich an der Finanzierung des Projekts.

«Nachdem der Bundesrat den Fahrplan für die Locker...