banner

25 Jahre Schönrieder Alphorntage

| Do, 11. Jul. 2019
Fritz Frautschi und Bill Hopson arbeiten seit 18 Jahren als Alphornlehrer zusammen. Hier halten sie ein von Hopson selbst gebautes Alphorn in den Händen. Die Verzierung hat ein Ureinwohner Kanadas ins Holz geritzt. (Foto: AvS)

Am 25. Lehrerkonzert der Schönrieder Alphorntage vermischten sich die Klänge des Alphorns mit Cello, Flöte, Orgel und Harfe. Die Alphornlehrer Fritz Frautschi und Bill Hopson haben in den letzten zwanzig Jahren experimentelle Töne angeschlagen und dem Instrument damit ein frisches Image verliehen. 

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Antina von Siebenthal – eine Schönriederin geht ihren Weg

Was bewegt eine junge Frau dazu, das komfortable Leben in der Nähe der geliebten Familie aufzugeben, nach Stockholm auszuwandern und den riskanten Weg einer Künstlerexistenz zu wählen? Antina sprach mit mir bei ihrem letzten Besuch im Sommer in Schönried darüber.

ÇETIN KÖKSAL
Wir treffen uns im Boutique Hotel Alpenrose in Schönried, wo gerade eine Ausstellung mit Antinas Bildern stattfindet. Die Künstlerin ist dafür von Stockholm angereist und...