RANDNOTIZ

Fr, 16. Aug. 2019

Event-Duell

SARA TRAILOVIC
Das Wort «Nachgenuss» bezeichnete bis 1961 das angenehme Gefühl nach dem Genuss, dann wurde es aus dem Duden gestrichen. Das scheint mir naheliegend, wenn ich auf die Sommersaison im Saanenland zurückblicke, denn es blieb wenig Zeit, die Events einzeln nachklingen zu lassen.

Vor lauter Tennis-Talk hätte ich nämlich fast vergessen, dass sich die Haut auf meiner Nasenspitze erneuert hat, nachdem sie im Gstaadion geröstet worden war. Und ehe die Supermärkte ihr Sortiment wieder nachgefüllt hatten, nachdem der 1. August ausgiebig gefeiert worden war, traf eine ganze Horde – nur schon an der ersten Etappe 2600 – hungriger OL-Läufer/innen ein. Die Brotregale und Tiefkühltruhen waren während der SOW wahrscheinlich das erste Mal seit Kriegszeiten halbwegs leergeräumt, und es wäre höchstwahrscheinlich zu akutem Bananenmangel am Glacier 3000 Run gekommen, hätten nicht viele Einheimische die Beach-Party inzwischen ans echte Meer verlagert.

Was normalerweise Entspannung bringt, sind Sonntage. Doch nicht einmal dann kam Langeweile auf, denn es wäre unangebracht, die Einladung der «Chüejer» zur Alppredigt und Tanz abzulehnen. Ausreden wie «das Wetter passt nicht» oder «das Programm ist ja sowieso immer gleich» zogen diesen Sommer auch nicht. Kein Wunder also, dass dem Nachgenuss zwischen all den Blocks, orange-weissen Posten und Meisterkühen keine offizielle Bedeutung mehr zukommt.

Immerhin hatte ich als Ortsansässige gegenüber den Touristen einen Vorteil: Ich musste mich nicht für eines der Saisonhighlights entscheiden. Denn rückblickend möchte ich nicht einen Event missen. Jeder war mit einer einzigartigen Stimmung verbunden. Und wenn mir das ganze Sportgejubel und Gejutze zu viel wurde, brauchte ich nicht einmal die Kopfhörer aufsetzen oder zu flüchten, sondern konnte mich einfach in eine kühle Kirche setzen und mich von klassischer Musik hinwegtragen lassen. Und was den Nachgenuss angeht, den kann ich an gemütlichen Herbsttagen nachholen, für etwas habe ich ja schliesslich ein Gedächtnis – oder eine Fotokamera …

sara.trailovic@anzeigervonsaanen.ch

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kioskschliessung sorgt für Empörung

Der Kiosk beim Bahnhof Gstaad ist aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Bei Gästen und Einheimischen stösst das auf heftige Reaktionen.

BLANCA BURRI
Von einem Tag auf den anderen und präzise zum Saisonbeginn schloss die Valora Management AG die Türen der Verkaufsstelle von Press & Books in Gstaad per 20. Juli. Sie begründet die Schliessung mit den «behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus». Diese...