«Es isch u schön!»

Fr, 25. Okt. 2019
Maria und Erich von Siebenthal freuten sich sichtlich über den herzlichen Empfang. FOTO: BLANCA BURRI

Ein volles Zelt beim Empfang für Erich von Siebenthal – auch bei der dritten Wiederwahl in den Nationalrat.

BLANCA BURRI
Die SVP-Saanenland begrüsste ihren Nationalrat Erich von Siebenthal und seine Gattin Maria am vergangenen Dienstagabend warm. Die Treichler des Ad-Hoc-Treichelclubs standen im Festzelt Spalier, der Jodlerclub «Gruss vom Wasserngrat» und das Alphornduo Mösching sorgten mit Naturklängen für eine heimelige Atmosphäre. Ganz zur Freude von Nationalrat Erich von Siebenthal: «Dass es bei der vierten Wahl noch einen Empfang gibt, ich glaube, das erlebt kein anderer Nationalrat. Das zeichnet das Saanenland aus. Das sind wir!»

SVP ist stolz
«Das fünftbeste Resultat von Erich von Siebenthal macht uns stolz», eröffnete SVP-Sektionspräsident Emil Trachsel den offiziellen Teil. «Wenn alle Menschen, die Erich gewählt haben, militärisch einstehen würden, ergäbe es eine Kolonne von Bissen bis nach Belp, ja fast bis ins Bundeshaus», rechnete Trachsel vor und ernete dafür Applaus. «Nur gerade fünfzehn der total 346 Gemeinden im Kanton können einen Nationalratsempfang durchführen – und wir gehören dazu!», wertschätzte Toni von Grünigen die Wiederwahl des Bisseners. Er würdigt, dass sich von Siebenthal für die Landwirtschaft, das Berggebiet wie auch für die Nachhaltigkeit einsetzt. «Er ist seit langem dort, wo jetzt viele stehen möchten, denn bereits seit 2011 machte er sich für die Verwendung von nachwachsendem Holz stark.» Er lobte, dass Nachhaltigkeit für von Siebenthal keine Wahlpropaganda, sondern eine Überzeugung sei.

Nur dank der Bevölkerung
«Es ist ein Geschenk, dass wir so nah miteinander unterwegs sind», sagte der Wiedergewählte. Zwar gehe es beim Empfang um ihn selbst, aber eigentlich gehöre der Dank der Bevölkerung, denn jeder an seinem Platz sei wichtig, sonst funktioniere die Gesellschaft nicht. Das gebe ihm die Kraft, in Bundesbern, denn manchmal müsse er den «Buckel stellen», wenn der Druck von aussen zu gross werde. Er betonte, dass er im Rat nur deshalb so viele erreichen könne, weil er überparteilich und überregional zusammenarbeite, denn nur miteinander erreiche man gute Lösungen. «Ich bin zuversichtlich, dass das auch mit den neuen Köpfen gelingen wird.» Abschliessend bedankte er sich bei seiner Frau für die grosse Unterstützung. «Es ist schön, wie wir zusammen unterwegs sind.» Er genoss die Feier sichtlich. Seine Augen strahlten, als er gegenüber dieser Zeitung sagte: «Es isch u schön!»

Viele Gratulanten
Viele Parteikollegen, Freunde, Familie und die Bevölkerung gratulierten Erich von Siebenthal zur Wiederwahl. Auch Grossrätin Anne Speiser freute sich für den Erfolg ihres Parteikollegen. Zu den Gratulanten gehörte auch FDP-Sektionspräsident Walter Heer.

Video: https://tinyurl.com/yxh5tp54

 

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kioskschliessung sorgt für Empörung

Der Kiosk beim Bahnhof Gstaad ist aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Bei Gästen und Einheimischen stösst das auf heftige Reaktionen.

BLANCA BURRI
Von einem Tag auf den anderen und präzise zum Saisonbeginn schloss die Valora Management AG die Türen der Verkaufsstelle von Press & Books in Gstaad per 20. Juli. Sie begründet die Schliessung mit den «behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus». Diese...