banner

Ciao, ciao, Ticino …

Fr, 11. Okt. 2019

30 Reiselustige aus dem Saanenland und Simmental verbrachten vom 30. September bis 5. Oktober eine schöne Woche im Tessin.

Am Montag ging es mit Kübli-Reisen über den Col du Pillon hinauf zum Simplon, wo der Reiseschar auf der Passhöhe bei schönstem Wetter ein feines Mittagessen serviert wurde. Die anschliessende Fahrt führte via Domodossola in den kleinen italienischen Ort Re. Dort besuchte die Gruppe die eindrückliche Wallfahrtskirche Madonna di Re. Nach einer kurzen Andacht ging es dann mit der Bahn weiter durchs kurvenreiche Centovalli. In Locarno wartete bereits der Bus, der die aufgestellten Reisenden nach Lugano zur Casa Santa Birgitta führte. Das einfache Hotel an bester Lage in Lugano-Paradiso (fünf Minuten vom See) wird von Schwestern geführt. Wie wurden die Hotelgäste jeweils…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Erdbeben bis ins Saanenland spürbar

Wie der Schweizerische Erdbebendienst (SED) der ETH Zürich am Dienstagmorgen mitteilte, haben mehrere Erdbeben in der Nacht auf Dienstag die Region um Sion erschüttert. Das Epizentrum der Beben lag beim Sanetschpass.

JENNY STERCHI
Wie das Schweizer Fernsehen SRF berichtete, sind in der Nacht auf Dienstag mehrere Erdbeben nördlich von Sion registriert worden. Es berief sich dabei auf Informationen des Schweizerischen Erdbebendienstes (SED). Mit Magnituden bis zu 3,3 auf der Rich...