banner

Fingerfertigkeitsduell am «Le Bois qui Chante»

Di, 15. Okt. 2019

Die Pianisten Reto Reichenbach und Adalberto Maria Riva lieferten sich letzten Samstagabend am Eröffnungskonzert des Musikfestivals «Le Bois qui Chante» im Temple de Château-d’Oex einen nicht allzu ernsten Wettstreit. Dabei massen sich die beiden «Konkurrenten» zwei- und vierhändig bei der Interpretation von Bach, Chopin, Debussy, Fumagalli, Liszt, Martin, Mozart, Scarlatti, Schubert und Tschaikowski.

ÇETIN KÖKSAL
Vierhändig begann der «Konkurrenzkampf» der beiden – auch parodistisch begabten – «Klavier-Narzissten» mit dem Präludium in C-Dur und dem Allegro aus dem von Maximilian Reger arrangierten dritten Brandenburgischen Konzert von Johann Sebastian Bach. Stets machten sich die beiden Komödianten spielend den begehrten Solistenplatz streitig. Die Scarlatti-Sonate K. 24 interpretierte…

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zukunftstag in der Praxis

Loris Gygax war am Zukunftstag in der Praxis Madora. Als ich in der Praxis ankam, wurde ich herzlich begrüsst. In einem ruhigen Raum erzählte Loris vom Beruf.

Welchen Beruf siehst du dir an?
MPA, das ist Medizinische/r Praxisassistent/in.

Wieso hast du diesen Beruf ausgewählt?
Weil Zukunftstag ist und die Knaben Frauenberufe schnuppern sollen und die Mädchen Männerberufe.

Wieso bist du auf die Praxis Madora gekommen?
Weil meine Mutter hier arbeitet.

Was macht man da ...