Ein begeisternder Schwimmwettkampf

Fr, 29. Nov. 2019

Am vergangenen Samstag wurde im Hallenbad Gstaad zum 40. Mal das Sarina-Schulwettschwimmen ausgetragen. Rund 100 Schülerinnen und Schüler aus dem Saanenland, dem Obersimmental und dem Pays d’Enhaut nahmen an diesem Schwimmwettkampf teil.

Das Hallenbad Gstaad präsentierte sich als Wettkampfarena, als am Morgen die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer im Hallenbad eintrafen. Eine unentwegte Gruppe von Helferinnen und Helfern vom Rotary-Club Saanenland, Lehrern und Eltern stellte die Wettkampforganisation und sorgte für einen reibungslosen und speditiven Ablauf des Wettschwimmens. Es kamen zwei Wettkämpfe zur Austragung: Im Einzelschwimmen eiferten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in acht Kategorien um Bestzeiten, in der Stafette schwammen Viererteams in drei Kategorien um die Wette. Die jüngsten Teilnehmer schwammen 25m, die übrigen 50m.

Nach dem ersten Start um 8.30 Uhr kam sofort eine fantastische Wettkampfstimmung auf. Die Schwimmer wurden von Eltern und Kameraden kräftig angefeuert und zu Bestleistungen animiert. In zwei Kategorien wurden auch neue Sarina-Bestzeiten realisiert. In der Kategorie M1 (Mädchen Jg. 2011/12) wurde die Bestzeit von 2009 unterboten: Elina Reber schwamm die 25m in 18.97 Sekunden. In der Kategorie M2 (Mädchen Jg. 2009/10) erreichte Svea Elsener auf der Strecke von 50m die neue Bestzeit von 38.32 Sekunden. und unterbot damit die seit 2007 bestehende Bestzeit in dieser Kategorie.

Grosse Freude herrschte dann bei der Rangverkündigung. Die Bestrangierten aller Kategorien nahmen ihre Medaillen in Empfang. In der Stafette erhielten die ersten Plätze zusätzlich den Wanderpreis, einen grossen Pokal. Da aber nicht nur der Rang, sondern auch das Mitmachen zählt, erhielten alle Teilnehmer einen Erinnerungspreis, ein Chamois-Tuch, wie es auch die Profis benutzen.

TONI SIEGRIST

Auszug aus den Ranglisten:
Einzelschwimmen:
Kategorie 1 Mädchen:
1. Reber Elina, 0.18.97; 2. Strub Sophia, 0.21.39; 3. Geeler Clea, 0.24.54; 4. Bielmann Manon, 0.27.60; 5. Reichenbach Noemi; 0.30.53. Kategorie 1 Knaben: 1. Kruker Noa, 0.24.59; 2. Reber Nico, 0.26.54; 3. Andermann Aeneas, 0.27.50; 4. Sonderegger Ennio; 0.29.02; 5. Talmon l’Armée Ben, 0.34.81. Kategorie 2 Mädchen: 1. Elsener Svea, 0.38.32; 2. Kruker Lea, 0.39.63; 3. Lovell Sadie, 0.40.34; 4. Aellen Anna, 0.44.60; 5. Sonderegger Pina, 0.49.34. Kategorie 2 Knaben: 1. Fäh Lars, 0.45.45; 2. Brand Leander, 0.46.82; 3. Schneider Gabriel, 0.47.83; 4. Rentschler Jaron, 0.53.32; 5. Brand Fynn, 0.53.72. Kategorie 3 Mädchen: 1. Lovell Ava, 0.38.76; 2. Rentschler Luana, 0.40.38; 3. Mathis Dania, 0.41.74; 4. Bürki Elin, 0.46.82; 5. Fässler Nina, 0.47.93. Kategorie 3 Knaben: 1. Elsner Nils, 0.37.50; 2. Dedman Harvey, 0.46.68; 3. Hauri Lukas, 0.47.47; 4. Schneider Elias, 0.49.80; 5. Lebouchard Maxime, 0.54.58. Kategorie 4 Mädchen: 1. Jones Lilly, 0.33.85; 2. Saugy Aude, 0.36.43; 3. Schneeberger Ina, 0.37.32; 4. Hählen Sophia, 0.37.81; 5. Rüfenacht Joanna, 0.41.38.

Staffeten:
Kategorie A:
1. Lehmann Eleanora / Reichenbach Danja / Reber Elina / Walker Joela, 1.33.80; 2. Busic Sarah / Busic Lara / Fäh Lars / Fäh Sharleen, 1.38.79; 3. Vaeth Tiga / Zhang Christina / Geeler Clea / Zhang Sky, 1.45.94. Kategorie B: 1. Elsener Nils / Elsener Svea / Lovell Ava / Moratti Lavinia, 2.57.80; 2. Rentschler Luana / Hauri Lukas / Brand Leander / Lebouchard Maxime, 3.12.04; 3. Kruker Lea / Aellen Anna / Fischer Elina / Sonderegger Pina, 3.14.28. Kategorie C: 1. Jones Lilly / Hählen Sophia / Schneeberger Ina / Dedman Sophia, 2.34.13; 2. Zeller Kati / Saugy Aude / von Siebenthal Deborah / Rüfenacht Joanna, 2.38.81.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kioskschliessung sorgt für Empörung

Der Kiosk beim Bahnhof Gstaad ist aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Bei Gästen und Einheimischen stösst das auf heftige Reaktionen.

BLANCA BURRI
Von einem Tag auf den anderen und präzise zum Saisonbeginn schloss die Valora Management AG die Türen der Verkaufsstelle von Press & Books in Gstaad per 20. Juli. Sie begründet die Schliessung mit den «behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus». Diese...