banner
banner
banner
banner
banner

«Freude herrscht» bei der CD-Taufe im Landhaus

Di, 03. Dez. 2019
Fabienne unterstützte Papa und Bruder mit ihrer glockenhellen Stimme.

Einen fröhlichen Abschluss des nass-trüben Monats November bescherte uns das Midi-Duo «Steinebärg» mit seiner Doppel-CD-Taufe. Bereits ab 18 Uhr waren die Türen zum hübsch hergerichteten Landhaussaal geöffnet. Erst zum Konzertbeginn füllte sich der Saal zur Freude der Organisatoren bis fast auf den letzten Platz.

MARIANNA BETTLER
Bereits als Kind fühlte sich Stefan von Siebenthal zur Musik hingezogen. Die ersten musikalischen Erfahrungen machte er mit dem Cornet in einer Blasmusik, was ihn aber nicht wirklich befriedigte. Der Wunsch nach einem Schwyzerörgeli wuchs. Mit achtzehn Jahren konnte er sich diesen Traum erfüllen. Von da an gabs kein Halten mehr. Stefan brachte sich das Spielen auf seinem Lieblingsinstrument selber bei. Bald spielte er so gut, dass er mit traditionellen Stücken und rassigen Eigenkompositionen an Tanzanlässen auftreten konnte. Sein musikalisches Talent vererbte er an seine Kinder. Besonders André und Fabienne fanden Gefallen am Musizieren. André spielte wie sein Vater Schwyzerörgeli und Fabienne unterstützte die beiden mit ihrer glockenhellen Singstimme und später auf der Gitarre. Was anfänglich noch holperte, wuchs im Laufe der Zeit zu einer harmonischen Einheit zusammen.

Ganz der Papa
André trat in die Fussstapfen seines Papas. Mit seiner grossen Begeisterung für die Musik und das Instrument begann er, selber zu komponieren. Zum Beispiel bot eine wilde Schneetöfffahrt, die neben dem Weg endete, die Idee zum Stück «Ufem Schneetöff». Vermutlich verbergen sich hinter den meisten Kompositionen mehr oder weniger lustige Erlebnisse. Der stolze Papa sagte, sein Sohn habe ihn im Können und Komponieren längst überrundet, er selber wolle sich etwas zurückziehen. Darum nannte er seine vorläufig letzte Komposition «Und Tschüss».

Das Konzert
Mit dem Begrüssungssong stellte sich das Midi-Duo musikalisch selber vor. In sympathischer Weise übernahm Ramon, Fabiennes Ehemann, die Führung durchs Konzert. Das Midi-Duo «Steinebärg» mit Fabienne und abwechselnd mit Andrés Freundin Sophie Fankhauser spielte einen bunten Strauss von traditionellen, selbst komponierten und modernen Stücken und bot so dem Publikum einen Vorgeschmack auf die CD. Abschliessend dankte Stefan den Sponsoren, dem Tontechniker, dem Fotografen, der Grafikerin, seinem Schwiegersohn, seinen Kindern und seiner Frau und bat alle auf die Bühne.

Zu einer richtigen Taufe gehört eine Gotte
Dieses gewichtige Amt hatte Bethli Küng übernommen. Sie brachte den «Täufling» in einem weihnächtlich geschmückten Korb und hielt eine kurze Rede. Eine besondere Beziehung habe sie zum Namen Steinebärg, er erinnere sie an ihren verstorbenen Vater, welcher mehrere Jahre als Statterbub auf dem Steinebärg verbracht hatte. Sie dankte den Musikern und Musikerinnen für das Pflegen von traditioneller Musik und lobte auch das Wagnis zu modernen Klängen. Mit den bekannten Worten «Freude herrscht» schloss sie und überreichte allen auf der Bühne eine CD.

Fabienne dankte ihrem Papa für die Initiative und die immense Arbeit, die er während des vergangenen Jahres für das Gelingen der CD geleistet hatte.

Nach dieser würdigen Taufe begaben sich Fabienne und Ramon mit einer Hutte voller CDs in den Saal und boten sie zum Kauf an. Während einer Stunde spielten die Vollblutmusiker/innen mit flotten Rhythmen zum Tanz auf.

Zum Ausklang des gelungenen Volksmusikabends erfüllte DJ Hene an seinem Mischpult Musikwünsche des Publikums.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending