Der Badmintonclub Gstaad gibt alles

Di, 11. Feb. 2020
Die Mannschaft des BC Gstaad (Simon Feuz fehlt). FOTO: ZVG

Nachdem wir unser letztes Spiel 2019 mit einem «Winner» gegen BC Einigen-Spiez abschliessen konnten, holten wir einen Punkt gegen BC Uni Bern.

Es läuft eigentlich gar nicht so schlecht dieses Jahr. Wir konnten auch sonst einige Matches für uns entscheiden. Wo wir im letzten Jahr meistens leer ausgingen, sammeln wir dieses Jahr Pünktli um Pünktli. Sybille Hofmann ist ein sicherer Wert im Dameneinzel und Damendoppel und auch die anderen Damen kommen langsam «in Schuss». An der Taktik muss noch geschliffen werden. Der Einsatz im Wettkampf ist trotzdem immer maximal. Die Spieler/innen geben immer alles. Dies nicht nur im Interclub sondern auch im Training jeden Dienstagabend in der Sporthalle Ebnit.

Leider hat unser langjähriger Sponsor, die Raiffeisenbank, uns nach 25 Jahren die Liebe gekündigt. Zum Glück springen zwei neue Sponsoren in die Bresche. Die Firma Theiler Ingenieure und die Physiotherapie van Enckevort unterstützen unseren Klub, auch wenn wir nicht immer erfolgreich sind.

Neben dem Spiel auf dem Platz hocken wir auch sonst gerne zusammen. Sei es nach dem Training bei Bruno Kernen oder bei einen gemütlichen Chickennuggets-Pommes-Abend bei Tatjana. Immer wieder erscheinen neue Spieler/innen im Training. Solche, die gerade anfangen, aber auch solche, welche von andere Klubs zu uns kommen. Das macht richtig Spass!

BADMINTONCLUB GSTAAD/JULES VAN ENCKEVORT

Neugierig? Komm mal vorbei zum Training. Der Schnupperabend ist gratis und sonst kannst du für einen Fünfliber immer mitspielen.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kioskschliessung sorgt für Empörung

Der Kiosk beim Bahnhof Gstaad ist aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Bei Gästen und Einheimischen stösst das auf heftige Reaktionen.

BLANCA BURRI
Von einem Tag auf den anderen und präzise zum Saisonbeginn schloss die Valora Management AG die Türen der Verkaufsstelle von Press & Books in Gstaad per 20. Juli. Sie begründet die Schliessung mit den «behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus». Diese...