Die Arbeiten schreiten voran

Di, 19. Mai. 2020

In der «Station» wird fleissig gearbeitet. Das Projekt sei im Plan, betont Michel Zysset, Leiter Infrastrukturen und Projekte bei Gstaad Saanenland Tourismus. Wie er sagt, mussten Teile der Rutschbahn aufwendig in das Gebäude «manövriert» werden. Im Moment braucht es noch viel Vorstellungskraft, wie der Innenraum mit den zehn Werkstationen dereins aussehen wird! Die Eröffnung ist im Dezember geplant.

ERICH KÄSER

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Hie läbe, hie ichoufe» – eine Aktion zur Unterstützung der lokalen Betriebe

Der Gewerbeverein Saanenland, Gstaad Saanenland Tourismus und der Hotelierverein Gstaad Saanenland haben gemeinsam das Projekt «Hie läbe, hie ichoufe» zur Unterstützung des lokalen Gewerbes und der lokalen Gastronomie erarbeitet. Sämtliche Haushaltungen in Saanen bekommen eine Gstaad Gift Card mit einem Betrag zwischen 25 und 100 Franken. Die Gemeinde Saanen beteiligt sich an der Finanzierung des Projekts.

«Nachdem der Bundesrat den Fahrplan für die Locker...