RANDNOTIZ

Fr, 22. Mai. 2020

Für eine nachhaltige Entschleunigung

BLANCA BURRI
Wo ich hinhöre, tönt es gleich: «Eigentlich war der Lockdown in Ordnung, ich hatte mehr Zeit für mich.» «Ich habe die Zeit mit meinen Kindern in vollen Zügen genossen, das kann uns niemand mehr nehmen.» Und: «Keine Sitzungen, kein Stress.»

Mir ging es genau gleich. Als der anfängliche Schock und die darauffolgenden Unsicherheiten ausgestanden waren, habe ich mich mit meinem neuen Leben erst arrangiert und es dann zu lieben begonnen. Statt Traktandenlisten, Protokolle, Konzepte und Generalversammlungen standen plötzlich andere Dinge im Zentrum. Ich erinnere mich an lange Tischgespräche mit den Kindern, aus denen manchmal lustige Fantasiewelten entstanden, an lange Nachmittage mit tiefgehenden Freundinnengesprächen im Bergfrühling, an noch…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Hie läbe, hie ichoufe» – eine Aktion zur Unterstützung der lokalen Betriebe

Der Gewerbeverein Saanenland, Gstaad Saanenland Tourismus und der Hotelierverein Gstaad Saanenland haben gemeinsam das Projekt «Hie läbe, hie ichoufe» zur Unterstützung des lokalen Gewerbes und der lokalen Gastronomie erarbeitet. Sämtliche Haushaltungen in Saanen bekommen eine Gstaad Gift Card mit einem Betrag zwischen 25 und 100 Franken. Die Gemeinde Saanen beteiligt sich an der Finanzierung des Projekts.

«Nachdem der Bundesrat den Fahrplan für die Locker...