banner
banner

Per Fahrrad durch unsere Kirchgemeinde

Fr, 28. Aug. 2020

Am vergangenen Samstag machten sich 35 KUW-4.-Klässler mit dem Velo auf, unsere Kirchgemeinde zu erkunden. Von Gsteig ging es via Gstaad nach Saanen. Lesen Sie die Berichte von zwei Schülerinnen.

Am Samstag um 8.15 Uhr haben wir uns beim Pfarrerhaus in Gsteig getroffen. Es hatte viele Kinder. Dann sind alle zur Kirche Gsteig gelaufen. Wir haben in der Kirche alles erkundet. Wir haben die Orgel gesehen. Dann sind wir zurückgelaufen. Ich bin mit Melia, Gioia, Fiona, Sophia, Johana in der Gruppe gefahren. Im Löweli haben wir einen Stopp gemacht. Wir haben dort gepicknickt. Dann sind wir weitergefahren. Im Kirchgemeindehaus haben wir eine Mittagspause gemacht. Daniel Burri hat uns das Kapälli in Gstaad und das Kirchgemeindehaus gezeigt. Anschliessend sind wir wieder nach draussen gegangen und haben ein Arbeitsblatt ausgefüllt. Dann sind wir weitergefahren bis nach Saanen. Dort sind wir in die Kirche gegangen. Zum Schluss wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe ist in den Kirchturm gegangen und die andere ist zur Orgel gegangen. Die Orgel ist sehr spannend. Es ist ziemlich schwierig zu sagen, wie die Orgel funktioniert. Wir durften in die Orgel schauen. Roland Neuhaus hat uns ein paar Lieder vorgespielt und er hat uns viel gezeigt.

MALIA THOENEN


 Nach dem Mittagessen im Kirchgemeindehaus fuhren wir mit den Velos nach Saanen zur Kirche. Dort machten wir zwei Gruppen, die eine ging die Orgel besichtigen, die andere stieg auf den Kirchturm. Herr Gimmel zeigte uns, wie das alles gesteuert war. Und was ich nicht gewusst habe, dass, wenn die Sommerzeit auf die Winterzeit umgestellt wird, das von Deutschland aus gemacht wird und wir in Saanen gar nichts machen müssen. Im Kirchturm gibt es verschiedene Glocken: Die Frauenglocke, die Wasserglocke, die Feuerglocke, die Vesperglocke, die Mittagsglocke und die grösste ist die Festglocke. Die Festglocke läutet nur an Festen. Nach dem Kirchenbrand haben sie das Turmdach so schnell wie möglich wieder aufgebaut. Mir hat der Ausflug sehr gefallen. Am besten hat mir der Kirchturm gefallen. Es war cool.

ELLA MATT

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gstaad onLine: Was dahinter steckt

Saanenland Tourismus (GST) steckt mitten in der digitalen Transformation und rollt das Feld aus Gästesicht auf.

BLANCA BURRI
Die digitale Transformation ist ein Schlagwort, das in vielen touristischen Destinationen angekommen ist. Zermatt antwortete darauf unter anderem mit der App Matterhorn, darin findet der Gast alles, was Zermatt hergibt. Das vereinfacht den Aufenthalt massiv, denn die Gäste können sich über das gesamte Destinationsangebot informieren und direkt in der...