Neue Infektionskrankheiten zu 75% tierischen Ursprungs

Fr, 11. Sep. 2020

Wo Tiere gehalten werden, besteht die Möglichkeit für eine Krankheitsübertragung auf den Menschen. Drei Viertel der neu auftretenden Infektionskrankheiten sind tierischen Ursprungs.

Gemäss der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) seien 60% der bekannten menschlichen Infektionskrankheiten zoonotischen Ursprungs, schreibt die Fachzeitschrift Agrarheute. Neu auftretende Infektionskrankheiten haben gar zu 75 % einen tierischen Ursprung.

Rolle der Landwirtschaft
Prof. Albert Osterhaus von der Tierärztlichen Hochschule in Hannover unterstreicht die Bedeutung der Landwirtschaft: «Überall, wo Tiere gehalten werden, besteht auch die Möglichkeit einer Krankheitsübertragung. Je mehr Tiere auf engem Raum gehalten werden, desto schneller verbreitet sich eine Krankheit.»

Zur Ausbreitung von…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Brand eines Bauernhauses

Am Mittwochabend ist in Saanenmöser ein Bauernhaus in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Mittwoch, 16. September, kurz nach 20.30 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass es in einem Bauernhaus in Saanenmöser brenne. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Ein Übergreifen auf die nebenstehende Scheune konnte durch die Feuerwehren...