banner
banner

Tour de Suisse macht wieder Halt im Saanenland

Fr, 20. Nov. 2020
Nach 2018 wurde Gstaad erneut angefragt, auf der Tour de Suisse 2021 eine Zielankunft und einen Etappenstart, wie hier im Bild vor zwei Jahren, auszurichten. FOTO: ARCHIV/AVS

Für die 84. Ausgabe der Tour de Suisse im kommenden Sommer wurde erneut Gstaad als Etappenort ausgewählt. Den Sportschützen Gstaad-Saanen gelang der Auftakt in die Titelkämpfe.

Die Landesrundfahrt der internationalen Rennveloelite macht im Juni 2021 erneut Halt in Gstaad.

Stimmen aus und für Gstaad
«Für Gstaad ist es eine Ehre, nach der Austragung 2018 erneut als Etappenort der Tour de Suisse dabei zu sein und sowohl die Zieleinfahrt als auch den Startschuss am darauffolgenden Tag durchzuführen», freut sich Flurin Riedi, Tourismusdirektor der Destination Gstaad, auf das erneute Engagement an der Tour de Suisse.

Mit dem Blick aufs Wetter, das bei einem Velorennen ein nicht ganz unwesentlicher Faktor ist, erklärt Mario Cairoli, Präsident des lokalen OKs, seinen persönlichen Anreiz:«Leider hatte es vor zwei Jahren bei der Zielankunft nur einmal geregnet und zwar so richtig. So ist die Motivation gross, diesen Anlass nun mal bei Sonnenschein durchzuführen.»

Auch David Loosli, Sportlicher Leiter der Tour de Suisse, erinnert sich gern zurück an Gstaad: «Die Zielankunft 2018 hat gezeigt, wie spannend die Etappenankunft in Gstaad sein kann. Es wird aus sportlicher Sicht bestimmt auch 2021 wieder unterhaltsam. Die Frage wird bleiben, ob das Simmental und der Anstieg nach Saanenmöser für die Sprinter zu schwer sind – eine spannende Ausgangslage.»

Zwischen Luzern und Wallis
Die vierte Etappe der 84. Ausgabe der Landesrundfahrt wird in St. Urban (LU) gestartet und führt über das Mittelland und das Simmental nach Gstaad.

Der Startschuss zur fünften Etappe erfolgt im schmucken Zentrum von Gstaad. Das internationale Fahrerfeld verlässt das Berner Oberland dann in Richtung Leukerbad (VS).

«Der Start mitten im Gstaader Dorf bescherte uns einen Zuschauerauflauf, welcher aus aktueller Sicht unglaubliche Bilder lieferte», freut sich Mario Cairoli. «Dass das Saanenland nun bereits wieder angefragt wird, für 2021 als Ziel- und Startort zur Verfügung zu stehen, ehrt uns natürlich sehr. Wir sind motiviert und überzeugt, auch nächstes Jahr wieder einen tollen Anlass für die Rennfahrer und die Region organisieren zu können.»

Und Flurin Riedi unterstreicht: «Der Event findet in einer attraktiven Zeit im Juni, kurz vor dem Sommerauftakt statt. Wir sind überzeugt, dass wir an der erfolgreichen Organisation vor drei Jahren anknüpfen können.»

Tourdaten und der aktuelle Vorbehalt
Die Tour de Suisse 2021 findet vom Sonntag, 6. Juni (Start in Frauenfeld) bis Sonntag, 13. Juni (Andermatt) statt. Der Verein Tour de Suisse behält die Entwicklung der Corona-Pandemie unter Beobachtung und steht im Austausch mit Experten der Kantone und des Bundesamtes für Gesundheit.

Gelungener Auftakt der Schützen
Im Berner Oberland kämpfen 28 Gruppen erstmals in zwei Disziplinen (stehend frei und mit Auflage) bis im Februar in fünf Kategorien um die G10-m-Meistertitel (Gewehr 10 Meter). Dank klar definierter Abstandsregeln und Schutzmassnahmen konnten die Schützen aus dem Oberland in den Kampf um die Meisterschaft einsteigen.

Im Modus der letztjährigen Saison waren die Auflageschützen noch im gleichen Wettkampf wie die Stehendschützen integriert. Nun haben sie erstmals ihre eigene Disziplin. Rund 100 Schützen bestreiten in der Saison 2020/21den Wettkampf um den Meistertitel im ganzen Oberland.

Bei den Auflageschützen erzielten in der Auftaktrunde die Dreiergruppen der Sportschützen Gstaad-Saanen in beiden Kategorien die Bestresultate mit 1186 beziehungsweise 1164 Punkten. Somit sorgten sie für eine komfortable Ausgangsposition in der zweiten Runde.

PD/JENNY STERCHI

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gstaad onLine: Was dahinter steckt

Saanenland Tourismus (GST) steckt mitten in der digitalen Transformation und rollt das Feld aus Gästesicht auf.

BLANCA BURRI
Die digitale Transformation ist ein Schlagwort, das in vielen touristischen Destinationen angekommen ist. Zermatt antwortete darauf unter anderem mit der App Matterhorn, darin findet der Gast alles, was Zermatt hergibt. Das vereinfacht den Aufenthalt massiv, denn die Gäste können sich über das gesamte Destinationsangebot informieren und direkt in der...