banner
banner

Klassenschliessungen im Saanenland

Fr, 18. Jun. 2021

Der bevorstehende Start in die Sommerferien bedeutet in den Schulhäusern in Bissen-Turbach das Ende der Oberstufe und in Lauenen die Schliessung einer Klasse.

JENNY STERCHI
Stagnierende und rückläufige Schülerzahlen stehen der vom Kanton angestrebten Optimierung der Schulstrukturen gegenüber. Orientiert an dieser Entwicklung gibt die Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Bern jeder Gemeinde ihre Anzahl an Klassen vor. Die Mädchen und Jungen in der bewilligten Anzahl Klassen zu organisieren, obliegt schliesslich jeder Gemeinde selbst und den Schulen der jeweiligen Schule.

Variantenreich umgesetzt
Um die Oberstufenschüler in der Volksschule zu behalten, entschied sich die Gemeinde Lauenen, eine Klasse zu schliessen. Neu wird es ab kommenden August in der Volksschule Lauenen neben dem Kindergarten und einer 1./2. Klasse eine Klasse für die Dritt- bis Fünftklässler und eine Oberstufe mit den Schülerinnen und Schülern der 6. bis 9. Klasse geben. «In Lauenen sind in der Vergangenheit schon mehr Klassenschliessungen, aber auch Klasseneröffnungen durchgeführt worden», erklärt Peter Boss, Schulleiter der Volksschule. Es komme immer auf die Anzahl Schülerinnen und Schüler an. «Im Moment hat es weniger Schülerinnen und Schüler an der Oberstufe, sodass wir die 7. bis 9. Klasse nicht mehr alleine führen können. Ergänzt mit der 6. Klasse entsprechen die Schülerzahlen den kantonalen Vorgaben. Das kann sich aber in der Zukunft auch wieder ändern.» Mit diesem pragmatischen Vorgehen wird der Schulbetrieb entsprechend den kantonalen Richtlinien weitergeführt.

Grosse Umstellung
Für das Schulhaus Bissen-Turbach bedeuteten jene Richtlinien die Schliessung der gesamten Oberstufe mit dem endenden Schuljahr. Dies hatte zu offenem Protest und einer Petition geführt. Der Gemeinderat hielt jedoch an seiner Entscheidung, die Oberstufe zu schliessen, fest. Während die Kinder der Mittel- und Primarstufe im Bäuertschulhaus verbleiben, starten die Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Klasse aus Bissen und Turbach im OSZ Ebnit ins neue Schuljahr.

 

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Anwohner wehren sich gegen die Deponie Trom

Die neue Deponie im Trom ist bewilligt. Voraussichtlich wird im kommenden September mit den Vorarbeiten begonnen. Trotzdem bleiben Unsicherheiten und Ängste bei einigen Anrainern bestehen.

BLANCA BURRI
Jean-François Liess wohnt im Badweidli. In der Nachbarschaft wurde die Deponie Trom bewilligt. Jean-François Liess ist Zweitwohnungsbesitzer und Sprecher von fünf Anrainern, die sich gegen die Deponie wehren. Sie können nicht verstehen, dass eine Deponie «mitten in …