banner
banner

Fünf Fragen an Joshua Richner

Di, 20. Jul. 2021
Joshua Richner (rechts) mit Teampartner Nilo Schärer. FOTOS: ANNA SUSLOVA

Der 19-jährige Wahlsaaner Joshua Richner segelt für den Gstaad Yacht Club und hat sich mit Teampartner Nilo Schärer vorletzte Woche in der U21-Wertung den Vizeweltmeistertitel gesichert.

SONJA WOLF

Vizeweltmeister in der U21-Wertung und Platz 7 overall bei der Junioren-Weltmeisterschaft im polnischen Gdynia – Gratulation! Wie alt sind Sie?
Vielen Dank für die Gratulation. Ich bin 19-jährig.

Wann haben Sie mit dem Segeln begonnen?
Da war ich sechs Jahre alt. Mein Vater und auch mein Grossvater haben schon hobbymässig gesegelt. Ich bin aus Murten und am See aufgewachsen. Da bietet sich das ja an. Ich war dort im Segelclub und auch schon in den Regionalkadern.

Und seit wann segeln Sie an Wettkämpfen?
Seit ich acht Jahre alt war. Damals auf der kleinsten Bootklasse, dem «Optimist». Von 12- bis 15-jährig kann man sich innerhalb der Schweiz für die EM oder WM qualifizieren. Ich habe dreimal die Qualifikation für die Weltmeisterschaften geschafft. Seit sieben Jahren bin ich Mitglied im GYC. Die Clubmitgliedschaft in einem Segel- oder Yachtclub ist Voraussetzung, um an internationalen Wettkämpfen teilzunehmen.

Wird man noch weiterhin von Ihnen hören?
Ich hoffe ja! Ich werde auf jeden Fall noch eine Weile professionell weitersegeln. Segeln ist enorm vielseitig! Und man lernt, Verantwortung zu übernehmen. Man kommt auch viel herum: einmal durch die Wettkämpfe und dann bin ich ja oft im Ausland am Meer in Trainingslagern. Nebenher mache ich gerade das letzte Jahr meiner Berufsmatur mit Schwerpunkt Wirtschaft. Dann kann ich nach meiner professionellen Segelphase studieren und eventuell in der Sportbranche tätig sein. Ich liebe Sport – Tennis, Skifahren, Golf, einfach alles!

Welchen Bezug haben Sie zum Saanenland ausser Ihrer Mitgliedschaft im GYC?
Wir haben eine Wohnung in Saanen. Daher bin ich in den Ferien immer hier. Im Winter sogar jedes Wochenende, da ich total gerne Ski fahre. Von Murten ist es ja sehr nahe. Früher bin ich in der JO des Skiclubs Grund Ski gefahren, letztes Jahr habe ich zum ersten Mal als Skilehrer in der Region gearbeitet. Saanen ist meine zweite Heimat!

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

AAS Security sagt: «Danke schön!»

Seit 20 Jahren tun sie alles dafür, dass sich ihre Kunden sicher fühlen: zu Hause, im Geschäft und im Saanenland. Ebenso engagieren sie sich, damit Anlässe reibungslos über die Bühne gehen. Grund genug für die AAS Security (All Around Security) aus Saanen, ihren Kunden und Förderern zu danken.

Ange…