banner

Zweisimmen ist als Standort gesetzt

Di, 19. Jun. 2018

Eine Standortdebatte sei nicht mehr notwendig, teilt die Gesundheitsund Fürsorgedirektion nach dem Arbeitstreffen mit allen Beteiligten mit. Die endgültige Lösung muss nun noch erarbeitet werden, die Grundlagen für den Variantenentscheid sollen bis August vorliegen.

Auf Einladung von Gesundheits- und Fürsorgedirektor Pierre Alain Schnegg fanden sich am vergangenen Samstag in Zweisimmen rund 70 Vertreterinnen und Vertreter der medizinischen Leistungserbringer der Region (Hausärzte, Spitex, Pflegeheime), der Politik (Gemeinden, Grossrratsmitglieder), der regionalen Wirtschaft sowie die Mitglieder der Arbeitsgruppe – inklusive Vertreter der GEF und der Spital STS AG – zu Präsentationen und intensiven Diskussionen über die Grund- und Spitalversorgung im Simmental-Saanenland…

Category: 

Kommentare

Waren die Vertreter der Touristik-Gstaad/Saanen auch vertreten? Für die Vielzahl der jährlichen Touristen in dieser Region dürfte es ebenso wichtig sein, zu erfahren, wie sie im Urlaub im Notfall gut versorgt sind. Welche Notfallstationen sollen denn vorgehalten werden: Chirurgie incl. Unfallchirurgie?, Innere Medizin incl. Cardiologie (auch interventionell?) ? Sind Liegendanfahrt und Heli-Landeplatz möglich? Wo wird der Notfall-Heli stationiert (Saanen?)? Wie ist der evtl. notwendige Verlegungstransport (Thun/Bern) gesichert? Für welches Gebiet soll denn das Spital Zweisimmen zuständig sein? Alles Fragen, die mich als regelmäßigen Besucher (seit 60 Jahren) von Gstaad/Schönried brennend interessieren.

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Die Schweiz kocht an der Weltspitze mit

Hochzufrieden kehrt Teammanager Tobia Ciarulli mit seinen Teams von der Kocholympiade in Stuttgart zurück. Dreimal Gold und einmal Silber sind die gastronomisch beeindruckenden Ergebnisse.

SONJA WOLF
Schweizer Shrimps und Lebkuchentoast, marinierter Lachs und gepickelter Rettich auf Meerrettich-Pannacotta, modern interpretiertes Kaninchenschnitzel, Simmental-Kalb oder auch Sour-Cream-Mousse mit Orangenkern: Vier Tage lang kochten die Schweizer Nationalmannschaft und die Junioren-Nationa...