Das Jauntal im Schweizer Fernsehen

Do, 09. Apr. 2020
Ronny Mast hat in seinem Film «Leben mit der Natur» ein perfektes Verhältnis zwischen mächtiger Bergkulisse und unglaublich detaillierten Aufnahmen der Flora und Fauna des Jauntals gefunden. FOTO: ZVG

TV-TIPP Am Ostermontag um 16.20 Uhr strahlt das Schweizer Fernsehen SRF1 den Film «Leben mit der Natur» aus. Der Heimatfilm vom Naturfilmer Ronny Mast zeigt bezaubernde Naturaufnahmen aus dem Jauntal.

Im Januar präsentierte Ronny Mast, Naturfilmer aus Jaun, seine aktuelle Produktion «Leben mit der Natur» im voll besetzten Gemeindesaal in Zweisimmen (wir haben berichtet). Zu diesem Zeitpunkt verriet er, dass er den Film dem Schweizer Fernsehen geschickt habe, aber noch nicht wisse, ob die TV-Verantwortlichen Interesse daran hätten.

Jetzt ist sicher, dass das Interesse gross genug war. Die Free-TV-Premiere am Ostermontag ist überaus sehenswert.

Trauriger Anfang, überwältigender Ausklang
In der Natur findet der Bub unerwartet Trost, nachdem er seine Eltern auf tragische Weise verloren hat. Er lernt an der Seite seines Grossvaters, sich unauffällig in der Natur zu bewegen, zu beobachten, zu entdecken und zu staunen. Er lernt, die Natur und das Verhalten des Wildes im Jahreslauf zu verstehen. Er lernt Geduld, Beharrlichkeit und Ausdauer. Er erkennt allmählich die in der Natur waltenden Gesetze und begreift, dass die Natur ohne den Menschen, aber der Mensch nicht ohne die Natur bestehen kann.

Drehorte ganz in der Nähe
Der Schweizer Naturfilmer Ronny Mast drehte im Jauntal einen mit immer wieder erstaunlichen Tier- und Naturaufnahmen angereicherten Film. Ein Erzähler führt das Publikum durch die Geschichte, deren Schlichtheit zur zeitlosen Schönheit der prachtvollen Naturkulisse passt. Als Darsteller des Buben setzte der Filmemacher seinen eigenen Sohn Fabrizio ins Bild.

«Leben mit der Natur» steht nach der Ausstrahlung am Ostermontag während sieben Tagen auf SRF Play zum Abruf bereit.

PD/JENNY STERCHI

Category: 

Kommentare

sehr sehr guter Film mit gewaltigen Tier und Naturszenen. und das im Schweizer Fernsehen fast nicht zu glauben

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Reitzentrum: Betriebsleitung statt Pacht

Das Reitzentrum Gstaad hat schwierige Zeiten hinter sich. Nicht nur wegen Corona. Im Laufe des letzten Jahres hat der Betrieb zahlreiche Kunden – Einheimische und Gäste – verloren. Nun hat Ernst Voegeli die Leitung wieder übernommen. Im Mandat, bis die Nachfolge aufgegleist ist. Die Pferdesportanlage soll aber nicht mehr verpachtet, sondern durch eine Betriebsleitung geführt werden. Die Evaluation ist im Gang.

ANITA MOSER
«Eine Koryphäe tritt ab», ti...