banner
banner

Gemeinsam abschalten

Fr, 11. Jan. 2019

Gute Vorsätze fürs neue Jahr können ein Anlass sein, das Medienverhalten in der Familie zu überdenken und Smartphone, Tablet und Co. auch mal auszuschalten. SCHAU HIN! empfiehlt Familien, für das Jahr 2019 gemeinsam medienfreie Zeiten zu vereinbaren.

«Es ist wichtig, auch einmal nicht erreichbar zu sein und von unserem schnelllebigen Alltag und der Fülle an Informationen etwas Abstand zu gewinnen», empfiehlt Kristin Langer, Mediencoach bei der Initiative «SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.» Der Beginn des neuen Jahres kann ein guter Anlass sein, um darüber nachzudenken, welche Medien wir wie häufig nutzen und ob wir es auch für eine gewisse Zeit ohne aushalten – am besten gemeinsam mit der ganzen Familie.

Medienfasten testen
Beim Medienfasten legen alle gemeinsam fest, welche…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Jag ihn zum Teufel!

Nein, ich will nicht gerade behaupten, dass die Arbeit in der Backstube von Tres Soles das Leben von Rúben verändert hätte, aber immer, wenn er – mit Unterbrechungen – in der Wohngemeinschaft lebte, hat er in der Backstube gearbeitet. Rúben war ein alter Bekannter aus der Armenküche, in der ich ganz am Anfang als Freiwilliger gearbeitet hatte. In einem früheren Kapitel habe ich bereits über ihn berichtet. Er hatte eine Hasenscharte und Mühe,...