banner
banner

Rougemont: Widerstand gegen die geplante Deponie

Di, 15. Jan. 2019

ROUGEMONT In der Region Saanenland und Pays-d’Enhaut herrscht seit vielen Jahren Deponiemangel. Nun gibt es einen neuen Anlauf, um Aushubmaterial in Rougemont zu lagern. Und schon hagelt es Einsprachen – vorwiegend von Ferienhausbesitzern.

SABINE REBER
André Reichenbach, Gemeindepräsident von Rougemont, steht im Schneetreiben auf dem Gelände L’Ougette ausserhalb des Dorfes, an der Hauptstrasse Richtung Saanen, und zeigt den abschüssigen Hang hinunter. Hier soll das Gelände mit Aushubmaterial aufgeschüttet werden. Der Bach, der traurig durch eine Betonröhre fliesst, würde danach renaturiert und das ganze Gelände naturnah wieder begrünt werden. Reichenbach: «Das ist ein Gewinn für die Landschaft und für die Gemeinde.» In vier bis sechs Jahren soll das Projekt abgeschlossen sein, dann werde…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Jag ihn zum Teufel!

Nein, ich will nicht gerade behaupten, dass die Arbeit in der Backstube von Tres Soles das Leben von Rúben verändert hätte, aber immer, wenn er – mit Unterbrechungen – in der Wohngemeinschaft lebte, hat er in der Backstube gearbeitet. Rúben war ein alter Bekannter aus der Armenküche, in der ich ganz am Anfang als Freiwilliger gearbeitet hatte. In einem früheren Kapitel habe ich bereits über ihn berichtet. Er hatte eine Hasenscharte und Mühe,...