banner
banner

Nein zum STAF-Kuhhandel

Fr, 10. Mai. 2019

Obwohl bei den Unternehmenssteuern und der AHV Reformen längst überfällig wären, ist die Verknüpfung des Steuer-AHV-Deals (STAF) abzulehnen. Gemäss Artikel 34 der Bundesverfassung haben die Bürger Anrecht auf eine unverfälschte Stimmabgabe. Für ein Zückerli müssen bittere Pillen geschluckt werden. Während die Grosskonzerne profitieren, bezahlen die KMU und der Mittelstand die Zeche. Für sich alleine haben beide Vorlagen vor dem Volk keine Chance. Wenn der Steuer-AHV-Deal Schule macht, werden weitere Kuhhändel wie zum Beispiel eine Volksabstimmung mit der Verknüpfung des EU-Rahmenvertrags oder sogar des EU-Beitritts und einem zweimonatigen Vaterschaftsurlaub folgen. Was hat die Unternehmenssteuerreform mit einem jährlichen AHV-Zustupf von zwei Milliarden Franken zu tun? Dieser Kuhhandel…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Neue Ruhebänke

Mit einem neuen Ruhebankdesign überrascht die Destination ihre Gäste. An wenigen, ausgewählten Standorten stellt Gstaad Saanenland Tourismus diese Tage die ergonomischen Sitzgelegenheiten aus Holz und Metall auf. Sie stammen laut Wegmeister Markus Schwizgebel aus einheimischer Produktion. Auf der abgebildeten Bank hinter dem Sportzentrum wird man künftig dem Rauschen der Saane zuhören können.

BLANCA BURRI