banner
banner

Zweimal Ja und einmal Nein

Di, 21. Mai. 2019

Das Schweizer Volk hat den beiden eidgenössischen Abstimmungsvorlagen deutlich zugestimmt. Im Kanton Bern wurde die Kürzung der Sozialhilfe abgelehnt.

ANITA MOSER
66,4% der Stimmenden haben dem «Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung» (Staf) zugestimmt. Auch in allen Kantonen fand die Vorlage eine Mehrheit. Im Verwaltungskreis Obersimmental-Saanen legten 59,2 Prozent ein Ja in die Urne.

Der Revision des Waffenrechts wurde mit 63,7 Prozent ebenfalls deutlich zugestimmt. Ausser im Kanton Tessin wurde die Vorlage in allen Kantonen angenommen. Abgelehnt wurde die Revision ebenfalls im Verwaltungskreis Obersimmental-Saanen, und zwar deutlich mit 61,7 Prozent.

Keine Kürzung der Sozialhilfe
Im Kanton Bern wurde die Kürzung der Sozialhilfe überraschend abgelehnt. Die Vorlage…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Neue Ruhebänke

Mit einem neuen Ruhebankdesign überrascht die Destination ihre Gäste. An wenigen, ausgewählten Standorten stellt Gstaad Saanenland Tourismus diese Tage die ergonomischen Sitzgelegenheiten aus Holz und Metall auf. Sie stammen laut Wegmeister Markus Schwizgebel aus einheimischer Produktion. Auf der abgebildeten Bank hinter dem Sportzentrum wird man künftig dem Rauschen der Saane zuhören können.

BLANCA BURRI