banner
banner

Karim Ojjeh: Podest knapp verpasst

Fr, 07. Jun. 2019

Der Schönrieder Karim Ojjeh und sein Team sind auf dem Paul-Ricard-Ring an der Côte d’Azur auf Rang 4 gefahren.

In Monza mussten Karim Ojjeh und sein Team das GT3-Rennen aufgeben, in Silverstone fuhren sie immerhin in die Punkteränge. Karim Ojjeh hadert: «Nach unseren erfolglosen Versuchen in Monza und Silverstone verzweifelte ich! Wir waren einfach nur langsam, zudem hat einer unserer Fahrer einfach aufgehört!» Erst am Montag vor dem Rennen habe er erfahren, dass ein dritter Fahrer gefunden worden sei. Aber, so habe er sich gefragt: «Wie gehe ich in ein Rennwochenende mit einem neuen Beifahrer, der Erfahrung hat, aber keine im BMW?» Am besten ohne Erwartungen, so der Schönrieder Rennfahrer.

Eine Teamkollegin
Der neue Beifahrer ist eine Frau: Angelique Detavernier. «Im Qualifying drückte…

Category: 

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Neue Ruhebänke

Mit einem neuen Ruhebankdesign überrascht die Destination ihre Gäste. An wenigen, ausgewählten Standorten stellt Gstaad Saanenland Tourismus diese Tage die ergonomischen Sitzgelegenheiten aus Holz und Metall auf. Sie stammen laut Wegmeister Markus Schwizgebel aus einheimischer Produktion. Auf der abgebildeten Bank hinter dem Sportzentrum wird man künftig dem Rauschen der Saane zuhören können.

BLANCA BURRI