Guten Tag zusammen, wenn ich sehe, wie viele +65 das Wochenende im Gstaad den Zug für einen Ausflug genommen haben (inkl. Rolator, Gehstock etc.) muss ich mich schon einwenig wundern. Besonders der Sonntag war sehr reiseintensiv (Ärzte, Apotheken, Lebensmittelgeschäfte etc. geschlossen). U.A. die Senioren wurden mit vielen Plakaten darauf hingewiesen, dass sie zuhause bleiben sollen. Schade, dass es im Saanenland anscheinend nicht angekommen ist und sogar noch Personal der Öffentlichen Betriebe entsprechend negativ angegangen worden ist, dass sogar die Ordnungsdienste sich der Sache annehmen mussten. Es kommen wieder Zeiten, in denen alle zusammen, gemeinsam schöne Ausflüge in die ganze Schweiz machen können, aber bitte "BLEIBEN SIE JETZT ZUHAUSE"!
Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kioskschliessung sorgt für Empörung

Der Kiosk beim Bahnhof Gstaad ist aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Bei Gästen und Einheimischen stösst das auf heftige Reaktionen.

BLANCA BURRI
Von einem Tag auf den anderen und präzise zum Saisonbeginn schloss die Valora Management AG die Türen der Verkaufsstelle von Press & Books in Gstaad per 20. Juli. Sie begründet die Schliessung mit den «behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus». Diese...