banner
banner

Gesundheitswesen

Category: 

Impftruck wieder in Saanen

Di, 03. Aug. 2021

Gemäss einer Medienmitteilung der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion startet der Kanton Bern seine zweite Tour mit dem Impftruck. In Saanen wird der Truck am 13. und 14. August zur Erstimpfung und am 10. und 11. September zur Zweitimpfung halten. Die Bevölkerung muss sich für die…

Gesundheitswesen abonnieren
  • Coronavirus Der Kanton Bern hat 45’000 neue Ersttermine in den Impfzentren aufgeschaltet. Dies, nachdem eine Moderna-Lieferung in der Schweiz eingetroffen ist. In den Arztpraxen sind weitere 10’000 Ersttermine direkt in den Praxen buchbar und in den Apotheken nochmals 3000.

     

     

    Kanton |
    Mo, 21. Jun. 2021
  • Gesundheitswesen Mit manueller Therapie können die folgenden sieben Systeme unseres Körpers effektiv behandelt werden:
    1. Bewegungsapparat: Muskeln, Knochen, Gelenke
    2. Innere Organe/Viszerales System: wie Verdauung, Atemwege oder Kreislauf
    3. Nervensystem/Craniosacrales System: z.B. via Arbeit an…

    Fr, 21. Mai. 2021
  • Saanenland Zu den bekannten Zecken gesellt sich neu die braune Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus). Diese kann bei Hunden die tödliche Hundemalaria hervorrufen und bei Menschen das Mittelmeerfleckfieber, welches meist gutartig verläuft. Bislang wurde die braune Hundezecke im Saanenland nicht…

    Fr, 07. Mai. 2021
  • Coronavirus Die beiden neuen Impfgruppen umfassen zurzeit rund 160'000 Impfwillige. Die Anzahl nimmt täglich zu. Mit der Freigabe aller Impfgruppen stellt der Kanton die Vereinheitlichung des Zugangs zur Impfung für alle zugelassenen Gruppen sicher. Die Impfgruppe R (16 – 17 Jahre) ist noch nicht…

    Mi, 05. Mai. 2021
  • Interview Vor mehr als einem Jahr haben Marianne und Aldo Kropf ihre Apotheke an die Familie Bähler verkauft. Bis Ende 2020 leitete Marianne Kropf die Apotheke. Knapp 30 Jahre lang hat sie darin unzählige Menschen aus nah und fern beraten, viel ihrer Freizeit hineininvestiert, die Apotheke…

    Fr, 30. Apr. 2021
  • Kanton Im Kanton Bern sind per sofort die Impfgruppen D, E und O freigegeben.

    Die neu zugelassenen Impfgruppen umfassen rund 50’000 Impfwillige. Somit wird das Angebot an zur Verfügung stehenden Terminen (rund 20’000) nicht ausreichen, um allen Personen dieser Gruppen die Erstund Zweittermine…

    Fr, 23. Apr. 2021
  • Coronavirus Seit Mittwoch, 7. April können Covid-19-Selbsttests in den Apotheken gratis bezogen werden, pro Person fünf Tests innerhalb von 30 Tagen. Die Krankenversicherungskarte muss vorgewiesen werden. Ziel der Testoffensive ist, die Ansteckungskette möglichst zu unterbrechen und so den R-Wert…

    Mi, 07. Apr. 2021
  • Coronavirus Der Kanton Bern schaltet in den nächsten Tagen fortlaufend 90'000 Impftermine auf. Das bedeutet, dass sich 45'000 Personen für einen Erst- und einen Zweittermin anmelden können.

     

    Di, 06. Apr. 2021
  • Gesellschaft Zwei Beine und vier Pfoten schenken Zeit und spenden Lebensfreude. Verena Hauswirth begann mit ihrer Hündin Nala vor einem Jahr die Ausbildung zum Therapiehund. Doch neben spielerischen Lernmethoden muss die Hündin auch einige Strapazen auf sich nehmen, wie Verena Hauswirth im…

    Mo, 22. Mär. 2021
  • Kanton Gemäss einer Medienmitteilung der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion von Anfang der Woche ist eine weitere Lieferung von Impfstoff des Herstellers Pfizer/Biontech eingetroffen. Der Kanton Bern konnte deshalb weitere 20’000 Impftermine aufschalten. Auf der Impfapplikation…

    Fr, 12. Mär. 2021
  • Interview Tracen, testen, impfen – so will es der Kanton Bern. Geimpft werden soll nicht nur in Impfzentren, sondern auch bei den Hausärzten. Die Impfpauschale von Fr. 24.50 pro Impfung sei nicht annähernd kostendeckend, moniert der Verband der Haus- und Kinderärzte.

    ANITA MOSER
    Das Bundesamt für…

    Di, 09. Mär. 2021
  • Coronavirus |
    Do, 14. Jan. 2021

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Ein paar Wermutstropfen …

Neben einer «allgemeinen Zufriedenheit» gebe es auch ein paar Wermutstropfen, erklärte Benz Hauswirth, Präsident der Zückerli-Wispile AG, an der Generalversammlung. Einer davon ist die geplante Einstellung des Skibusses.