banner
banner

Natur

Category: 

50 Jahre Luchse in der Schweiz

Fr, 30. Apr. 2021

Vor ziemlich genau 50 Jahren, nämlich am 23. April 1971 wurden im Jagdbannbezirk Huetstock bei Engelberg schweizweit die ersten zwei Luchse ausgesetzt. Bis 1976 wurden dann noch mehrere Wiederansiedlungen vorgenommen, sodass sich die Tiere relativ schnell in alle Richtungen vermehrten, was…

Category: 

Am seidenen Faden

Di, 20. Apr. 2021

Eigentlich wissen wir alle, dass Abfall nicht in die Natur gehört. Trotzdem landet aus Bequemlichkeit oder Unachtsamkeit viel Müll in der Natur. Für Vögel sind insbesondere Schnüre und Fäden gefährlich, da sie sich darin verheddern können. Herumliegender Abfall sollte daher konsequent entsorgt…

Natur abonnieren
  • Natur Ab 15 Grad Aussentemperatur wirds lebensgefährlich für Hunde in parkierten Autos.

    Es ist eine tödliche Gefahr, die oft unterschätzt wird: Bereits bei milden 15 Grad Aussentemperatur heizt sich der Innenraum eines an der Sonne parkierten Autos auf 50 Grad und mehr auf. Auch Autos, die…

    Di, 20. Apr. 2021
  • Saanenland Die Bienen im Saanenland sind in Startposition und warten nur noch auf wärmere Temperaturen. Die Imker haben die nötigen Vorbereitungen getroffen und sind ebenfalls bereit, die Bienen zu unterstützen.

    ERICH KÄSER
    «Es kann vorkommen, dass Bienen bei langen Perioden mit tiefen…

    Fr, 16. Apr. 2021
  • Natur Die Einschränkungen der letzten Monate animieren immer mehr Schweizerinnen und Schweizer zu Freizeitaktivitäten im Freien. Die Natur zu geniessen bedeutet aber auch, in den Lebensraum der dort ansässigen Tierwelt vorzustossen. Da viele Arten sensibel auf Störungen reagieren, ist es wichtig,…

    Di, 23. Mär. 2021
  • Natur Wenn morgens die Vögel wieder zwitschern, steht der Frühling vor der Tür. Nach und nach beginnen die einzelnen Vogelarten morgens mit Gesang ihr Revier zu verteidigen und Weibchen anzulocken. Es ist der Auftakt zur Brutzeit der Vögel.

    Die Tage werden länger, und das Thermometer steigt. Es…

    Fr, 26. Feb. 2021
  • Natur Wer kennt sie nicht, die Krähen, Raben, Gaggen oder Schwarzfräcke, wie sie auch genannt werden …? Ein vom Flachland bis ins Gebirge überall anzutreffender Kulturfolger, der sich stets gut anzupassen weiss.

    Krähenvögel leben das ganze Jahr über mehr oder weniger in Gesellschaft, in kleineren…

    Di, 09. Feb. 2021
  • Gstaad Die Lawine mit gewaltigen Schneemassen donnerte bis tief ins Tal. Es gab Waldschäden.


    Gewaltige Lawine am Staldehore

    Am 1. oder 2. Februar ging am Staldehore (2262 m ü.M.) eine gewaltige Lawine mit einer Anrisslänge von rund 400 Metern nieder.

    Auf dem Gipfelbild vom Staldehore (oben) ist…

    Fr, 05. Feb. 2021
  • Feutersoey Die Nassschneelawine vom 3. Februar in Feutersoey war "gwaltig". Der Schnee des fast ganzen Primelods löste sich und donnerte ins Tal. Dank der mehrfingrigen Lawinenkegel verteilte sich die Kraft und löste nach heutigen Kenntnissen «nur» Waldschäden aus.

    Naturereignis |
    Do, 04. Feb. 2021
  • Feutersoey Am vergangenen Donnerstag Nachmittag löste sich eine Grundlawine in Feutersoey und führte den Schnee bis ins Tal. Es entstanden keine nennenswerten Schäden. Die Lawine ist bezeichnend für die  Lage: Trotz des vielen Niederschlags gab es wenig Schäden.

     

    Naturereignis |
    Mo, 01. Feb. 2021
  • Natur Pro Natura hat den Bachflohkrebs (Gammarus fossarum) zum Botschafter für saubere, natürliche Bäche erkoren und ruft damit zu einem besseren Schutz der Fliessgewässer der Schweiz auf. Die Wahl des Bachflohkrebses ist zudem eine Hommage an die unscheinbaren Kleintiere, die ein Ökosystem…

    Di, 05. Jan. 2021
  • Natur Würde jedes Land im selben Mass Ressourcen verbrauchen wie die Schweiz, bräuchte es rund drei Erden, um den Bedarf zu decken – doch es gibt nur diese eine. Speziell unter Jugendlichen ist das Bewusstsein hierfür hoch.

    NADINE HAGER
    Schöne Ferien, ein eigenes Haus, regelmässig neue Kleidung,…

    Di, 15. Dez. 2020
  • Natur Ältere, auf dem Land lebende Generationen mögen sich noch an die weit hörbaren nächtlichen Rufe des Steinkauzes erinnern, von welchen auch der abergläubische Übername «Totenvogel» kommt, wie er auch heute noch auf Rätoromanisch heisst – «Tschuetta de la mort». Wieso dieser makabre Name?

    Bei…

    Di, 15. Dez. 2020
  • Natur Ob die europäische Stechpalme (Ilex aquifolium) ein Baum oder ein Strauch ist, darüber scheiden sich die Geister. Nichtsdestotrotz wurde sie von der Stiftung «Baum des Jahres» zum Baum des Jahres 2021 erkoren. In der Adventszeit erfreuen sich die dekorativen Zweige mit den roten Beeren…

    Fr, 11. Dez. 2020

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gstaad onLine: Was dahinter steckt

Saanenland Tourismus (GST) steckt mitten in der digitalen Transformation und rollt das Feld aus Gästesicht auf.

BLANCA BURRI
Die digitale Transformation ist ein Schlagwort, das in vielen touristischen Destinationen angekommen ist. Zermatt antwortete darauf unter anderem mit der App Matterhorn, darin findet der Gast alles, was Zermatt hergibt. Das vereinfacht den Aufenthalt massiv, denn die Gäste können sich über das gesamte Destinationsangebot informieren und direkt in der...