banner

Gletscherleichen sind identifiziert

| Mi, 19. Jul. 2017
Der Fundort der menschlichen Überreste. (Foto: Kapo Wallis)

Auf dem Tsanfleuron-Gletscher sind am Freitag, 14. Juli zwei Leichen gefunden worden. Es handelt sich um Dumoulin Marcelin, 40 Jahre alt und seine Ehefrau Dumoulin Francine, 37 Jahre alt. Das Paar galt seit dem 15. August 1942 als vermisst.

Auf dem Tsanfleuron-Gletscher sind am Freitag, 14. Juli zwei Leichen gefunden worden. Es handelt sich um Dumoulin Marcelin, 40 Jahre alt und seine Ehefrau Dumoulin Francine, 37 Jahre alt. Das Paar galt seit dem 15. August 1942 als vermisst.


Die Kantonspolizei Wallis sei am 14. Juli 2017 am frühen Morgen über den Fund von zwei leblosen Personen auf dem «Glacier de Tsanfleuron» auf einer Höhe von 2615 m ü. M. informiert worden. Spezialisten hätten sich unverzüglich vor Ort begeben. Aufgrund der aufgefundenen Ausrüstungsgegenstände gehe man davon aus, dass die zwei Personen wahrscheinlich vor mehreren Jahrzehnten Opfer eines Bergunfalles wurden. Die menschlichen Überreste und persönlichen Gegenstände (Rucksack, Uhr, Buch usw.) wurden der Gerichtsmedizin in Sitten und der kriminaltechnischen Abteilung der Kantonspolizei übergeben, teilte die Kapo Wallis mit.

Seit 1942 vermisst

Die menschlichen Überreste konnten mittlerweile aufgrund von den erhobenen DNA-Analysen der Gerichtsmedizin in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Wallis und der Staatsanwalt formell identifiziert werden. Wie die Kantonspolizei Wallis mitteilt, handelt es sich Marcelin Dumoulin, 40 Jahre alt und seine Ehefrau Francine Dumoulin, 37 Jahre alt. Das Paar galt seit dem 15. August 1942 als vermisst.
Die Kantonspolizei besitze eine Liste von Personen, die seit 1925 vor allem in den Bergen oder im Wasser als vermisst gelten. Personen, die seit mehreren Jahrzehnten als vermisst gelten, würden regelmässig seit dem Klimawandel durch die schwindenden Gletscher freigegeben.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Antina von Siebenthal – eine Schönriederin geht ihren Weg

Was bewegt eine junge Frau dazu, das komfortable Leben in der Nähe der geliebten Familie aufzugeben, nach Stockholm auszuwandern und den riskanten Weg einer Künstlerexistenz zu wählen? Antina sprach mit mir bei ihrem letzten Besuch im Sommer in Schönried darüber.

ÇETIN KÖKSAL
Wir treffen uns im Boutique Hotel Alpenrose in Schönried, wo gerade eine Ausstellung mit Antinas Bildern stattfindet. Die Künstlerin ist dafür von Stockholm angereist und...