{{alt}}

Saaner Chronik – vor 75 Jahren

Zusammengestellt aus dem «Anzeiger von Saanen» von 1949 von Robert Marti-Wehren.

{{alt}}

Saaner Chronik – vor 75 Jahren

Zusammengestellt aus dem «Anzeiger von Saanen» von 1949 von Robert Marti-Wehren.

Aufbau des ersten Prototypens auf dem Hornberg. (Archivfoto: SolSarine)

Initiative wurde eingereicht

Die Gemeindeinitiative «Alpine Solaranlage im Saanenland, SolSarine 2.0» wurde von den Initianten am Gründonnerstag bei der Gemeindeverwaltung eingereicht. Es liegen genügend beglaubigte Unterschriften vor, die Initiative erreichte somit die notwendige Anzahl Stimmen.

Aufbau des ersten Prototypens auf dem Hornberg. (Archivfoto: SolSarine)

Initiative wurde eingereicht

Die Gemeindeinitiative «Alpine Solaranlage im Saanenland, SolSarine 2.0» wurde von den Initianten am Gründonnerstag bei der Gemeindeverwaltung eingereicht. Es liegen genügend beglaubigte Unterschriften vor, die Initiative erreichte somit die notwendige Anzahl Stimmen.

Die Flugplatzgenossenschaft Gstaad-Saanenland will ihre Anlagen mit Photovoltaikanlagen bestücken. Die Generalversammlung hat einen Kredit für die erste Anlage West gesprochen (Gebäude links). (Visualisierungen: Gstaad Airport)

Der Saaner Flughafen erhält sein erstes Sonnendach

Der Gstaad Airport erhält eine Photovoltaikanlage, fürs Erste auf der Anlage West. Die Generalversammlung der Flugplatzgenossenschaft Gstaad-Saanenland hat dieser Investition zugestimmt. Nachfolgend die wichtigsten Entscheide der Versammlung.

Die Flugplatzgenossenschaft Gstaad-Saanenland will ihre Anlagen mit Photovoltaikanlagen bestücken. Die Generalversammlung hat einen Kredit für die erste Anlage West gesprochen (Gebäude links). (Visualisierungen: Gstaad Airport)

Der Saaner Flughafen erhält sein erstes Sonnendach

Der Gstaad Airport erhält eine Photovoltaikanlage, fürs Erste auf der Anlage West. Die Generalversammlung der Flugplatzgenossenschaft Gstaad-Saanenland hat dieser Investition zugestimmt. Nachfolgend die wichtigsten Entscheide der Versammlung.

Niclas Baumer und Vanessa Schwenter, das neue Co-Präsidium. (Fotos: Toni Siegrist)

DO Saanen: neue Doppelspitze

Der offizielle Teil der Dorfversammlung war kurz, beinhaltete durchaus positive Meldungen wie ein umfangreiches und beliebtes Tätigkeitsprogramm, den guten Rechnungsabschluss, eine grosse Mitgliederzahl und neu ein Co-Präsidium.

Niclas Baumer und Vanessa Schwenter, das neue Co-Präsidium. (Fotos: Toni Siegrist)

DO Saanen: neue Doppelspitze

Der offizielle Teil der Dorfversammlung war kurz, beinhaltete durchaus positive Meldungen wie ein umfangreiches und beliebtes Tätigkeitsprogramm, den guten Rechnungsabschluss, eine grosse Mitgliederzahl und neu ein Co-Präsidium.

Eiertütschen – beliebt wie immer bei Gross und Klein. Der glückliche Sieger, ein Bub aus Basel, hatte das stärkste Ei und darf den Preis von Kobi Ei GmbH nun während eines Jahres auskosten. Da das Ferienhaus gleich nebenan ist, sieht er das gewonnene Huhn auf der Weide und darf nach und nach 90 Eier abholen.

Wetterglück am Osterfest mit Markt in Saanen

Die blauen, grünen und bunten Plachen auf den Marktständen waren nicht etwa vergessen gegangen. Nein, die angesagten Sturmwarnungen wurden ernst genommen. Sowohl der Osterhase als auch die vielen Fest- und Marktbesucher hatten aber Glück.

Eiertütschen – beliebt wie immer bei Gross und Klein. Der glückliche Sieger, ein Bub aus Basel, hatte das stärkste Ei und darf den Preis von Kobi Ei GmbH nun während eines Jahres auskosten. Da das Ferienhaus gleich nebenan ist, sieht er das gewonnene Huhn auf der Weide und darf nach und nach 90 Eier abholen.

Wetterglück am Osterfest mit Markt in Saanen

Die blauen, grünen und bunten Plachen auf den Marktständen waren nicht etwa vergessen gegangen. Nein, die angesagten Sturmwarnungen wurden ernst genommen. Sowohl der Osterhase als auch die vielen Fest- und Marktbesucher hatten aber Glück.

Das Frühlingstau-Mutschli ist eine Kreation der Molkereien Gstaad und Schönried. Der Käse enthält übrig gebliebenes Streusalz der Gemeinde Saanen. (Foto: AvS)

Dem lauen Winter noch etwas Gutes abgewinnen

Der Schnee zeigte sich diesen Winter nur mässig. Der Werkhof der Gemeinde Saanen sitzt deshalb auf 40 Tonnen Streusalz. Wohin damit? In die Molkereien Gstaad und Schönried. Eine kreative Zusammenarbeit für die Umwelt und die Region.

Das Frühlingstau-Mutschli ist eine Kreation der Molkereien Gstaad und Schönried. Der Käse enthält übrig gebliebenes Streusalz der Gemeinde Saanen. (Foto: AvS)

Dem lauen Winter noch etwas Gutes abgewinnen

Der Schnee zeigte sich diesen Winter nur mässig. Der Werkhof der Gemeinde Saanen sitzt deshalb auf 40 Tonnen Streusalz. Wohin damit? In die Molkereien Gstaad und Schönried. Eine kreative Zusammenarbeit für die Umwelt und die Region.

Die für herausragende Leistungen Geehrten: hinten v.l. Stefan Karnusian, Chiara Lanz, Bruno Mösching, Gottfried von Siebenthal, Traugott Ellenberger, Michael Brand und Rolf Sollberger; vorne v.l. Kurt Reichenbach, Janine Buchs und Thomas Perreten. FOTO: ZVG

Ehrung herausragender Leistungen

Rückblickend auf vier Jahre nahm die Gemeinde Saanen die Ehrung herausragender Leistungen in Beruf, Kultur und Sport vor.

Die für herausragende Leistungen Geehrten: hinten v.l. Stefan Karnusian, Chiara Lanz, Bruno Mösching, Gottfried von Siebenthal, Traugott Ellenberger, Michael Brand und Rolf Sollberger; vorne v.l. Kurt Reichenbach, Janine Buchs und Thomas Perreten. FOTO: ZVG

Ehrung herausragender Leistungen

Rückblickend auf vier Jahre nahm die Gemeinde Saanen die Ehrung herausragender Leistungen in Beruf, Kultur und Sport vor.

Mit einem wuchtigen Ja zur Beibehaltung von Tempo 50 schmetterte das Stimmvolk ein Tempo-30-Regime in Schönried ab. FOTO: AVS ARCHIV

Ja zum Schlachthaus und für Tempo 50

Die Saaner Stimmbevölkerung sagt mit überwältigender Mehrheit Ja zur Zonenplanänderung zugunsten des Schlachthauses Büdemli und will genauso deutlich auch in Zukunft mit 50 km/h durch Schönried fahren.

Mit einem wuchtigen Ja zur Beibehaltung von Tempo 50 schmetterte das Stimmvolk ein Tempo-30-Regime in Schönried ab. FOTO: AVS ARCHIV

Ja zum Schlachthaus und für Tempo 50

Die Saaner Stimmbevölkerung sagt mit überwältigender Mehrheit Ja zur Zonenplanänderung zugunsten des Schlachthauses Büdemli und will genauso deutlich auch in Zukunft mit 50 km/h durch Schönried fahren.

{{alt}}

Protokoll der 1. ausserordentlichen Gemeindeversammlung von Saanen

Freitag, 22. März 2024, 20.00 Uhr, Kirche Saanen

{{alt}}

Protokoll der 1. ausserordentlichen Gemeindeversammlung von Saanen

Freitag, 22. März 2024, 20.00 Uhr, Kirche Saanen

Gemeindeverwaltung Saanen. (Archivfoto: AvS)

Saaner Gemeindeversammlung spricht sich für Tempo 50 aus

Am Freitag, 22. März fand in der Kirche Saanen eine ausserordentliche Gemeindeversammlung statt. Traktandiert waren unter anderem die Zonenplanänderung «Erweiterung Schlachthaus Büdemli» und der Erheblichkeitsantrag «Sanierung Ortsdurchfahrt Schönried». Dies ...
Gemeindeverwaltung Saanen. (Archivfoto: AvS)

Saaner Gemeindeversammlung spricht sich für Tempo 50 aus

Am Freitag, 22. März fand in der Kirche Saanen eine ausserordentliche Gemeindeversammlung statt. Traktandiert waren unter anderem die Zonenplanänderung «Erweiterung Schlachthaus Büdemli» und der Erheblichkeitsantrag «Sanierung Ortsdurchfahrt Schönried». Dies ...
{{alt}}

Saaner Chronik – vor 75 Jahren

Zusammengestellt aus dem «Anzeiger von Saanen» von 1949 von Robert Marti-Wehren.

{{alt}}

Saaner Chronik – vor 75 Jahren

Zusammengestellt aus dem «Anzeiger von Saanen» von 1949 von Robert Marti-Wehren.

Gemeindeinitiative SolSarine 2.0: Die Unterschriftensammlung läuft

Bis 24. März müssen im Minimum 400 Saaner Stimmbürger die Gemeindeinitiative unterschreiben, damit das redimensionierte Projekt SolSarine 2.0 erneut vor die Gemeindeversammlung kommt. Derweil trafen sich die Projektanten und die Trägerschaft.

Gemeindeinitiative SolSarine 2.0: Die Unterschriftensammlung läuft

Bis 24. März müssen im Minimum 400 Saaner Stimmbürger die Gemeindeinitiative unterschreiben, damit das redimensionierte Projekt SolSarine 2.0 erneut vor die Gemeindeversammlung kommt. Derweil trafen sich die Projektanten und die Trägerschaft.

Um die Natur zu schützen und dem Klimawandel entgegenzuwirken, hat der Angelfischerverein Saanenland einem neuen Reglement über die Fischerei in den eigenen Gewässern zugestimmt.

Angelfischerverein hat neues Reglement für schonendere Anglerei

Am Samstag, 2. März waren die Mitglieder des Angelfischervereins Saanenland (AFVSL) aufgerufen, die 102. Generalversammlung des Vereins im Landhaus zu besuchen.

Um die Natur zu schützen und dem Klimawandel entgegenzuwirken, hat der Angelfischerverein Saanenland einem neuen Reglement über die Fischerei in den eigenen Gewässern zugestimmt.

Angelfischerverein hat neues Reglement für schonendere Anglerei

Am Samstag, 2. März waren die Mitglieder des Angelfischervereins Saanenland (AFVSL) aufgerufen, die 102. Generalversammlung des Vereins im Landhaus zu besuchen.

Aufbau der Prototypanlage auf dem Hornberg, die erste Daten für das gescheiterte SolSarine-Projekt lieferte. ARCHIVFOTO: SOLSARINE

Alpine Solaranlage Saanenland: SolSarine 2.0 geplant

Nach der Ablehnung des SolSarine-Projekts vor einem halben Jahr haben einige Initiatoren beschlossen, eine redimensionierte Version – SolSarine 2.0 – anzuvisieren. Um das Projekt vors Volk zu bringen, wollen Sie eine Gemeindeinitiative lancieren.

Aufbau der Prototypanlage auf dem Hornberg, die erste Daten für das gescheiterte SolSarine-Projekt lieferte. ARCHIVFOTO: SOLSARINE

Alpine Solaranlage Saanenland: SolSarine 2.0 geplant

Nach der Ablehnung des SolSarine-Projekts vor einem halben Jahr haben einige Initiatoren beschlossen, eine redimensionierte Version – SolSarine 2.0 – anzuvisieren. Um das Projekt vors Volk zu bringen, wollen Sie eine Gemeindeinitiative lancieren.

Keine fünf Minuten nach Eingang des Notrufs ist die Rettung für den Verunfallten unterwegs. FOTOS: KEREM MAURER

Flugs an den Unfallort – neu auch nachts

Diesen Winter leistet die Air-Glaciers erstmals auch nachts mit einem Rettungshelikopter Piketteinsätze. Bislang stand ihnen «nur» ein Ambulanzfahrzeug zur Verfügung.

Keine fünf Minuten nach Eingang des Notrufs ist die Rettung für den Verunfallten unterwegs. FOTOS: KEREM MAURER

Flugs an den Unfallort – neu auch nachts

Diesen Winter leistet die Air-Glaciers erstmals auch nachts mit einem Rettungshelikopter Piketteinsätze. Bislang stand ihnen «nur» ein Ambulanzfahrzeug zur Verfügung.

{{alt}}

Saaner Chronik – vor 100 Jahren

Zusammengestellt aus dem «Anzeiger von Saanen» von 1924 von Robert Marti-Wehren.

{{alt}}

Saaner Chronik – vor 100 Jahren

Zusammengestellt aus dem «Anzeiger von Saanen» von 1924 von Robert Marti-Wehren.

Dieses kleine Männchen erinnert an die Zeit des Funis. FOTOS: WILLY U. LOOSLI

Am Anfang war die Seilwinde

Neu im Hotel Ambassador, Bern, begrüsste Präsident Heini Welten am 21. Februar die zwölf Anwesenden zur Hauptversammlung des Saaner Vereins Bern. Gastreferentin war Ruth Annen, die zurück auf die Geschichte des Funi blickte.

Dieses kleine Männchen erinnert an die Zeit des Funis. FOTOS: WILLY U. LOOSLI

Am Anfang war die Seilwinde

Neu im Hotel Ambassador, Bern, begrüsste Präsident Heini Welten am 21. Februar die zwölf Anwesenden zur Hauptversammlung des Saaner Vereins Bern. Gastreferentin war Ruth Annen, die zurück auf die Geschichte des Funi blickte.

{{alt}}

Erläuterungen zu den Geschäften

Ausserordentliche Gemeindeversammlung vom Freitag, 22. März 2024, 20.00 Uhr, Kirche Saanen, Türöffnung 19.30 Uhr.

{{alt}}

Erläuterungen zu den Geschäften

Ausserordentliche Gemeindeversammlung vom Freitag, 22. März 2024, 20.00 Uhr, Kirche Saanen, Türöffnung 19.30 Uhr.

{{alt}}

SVP Saanen empfiehlt Nein für die 13. AHV-Rente

An der Volksabstimmung am 3. März 2024 stellen die Stimmberechtigten die Weichen für die Zukunft unserer Altersversorgung. Der Vorstand der SVP Saanen hat an seiner Sitzung die Vorlagen diskutiert und die Parolen gefasst.

{{alt}}

SVP Saanen empfiehlt Nein für die 13. AHV-Rente

An der Volksabstimmung am 3. März 2024 stellen die Stimmberechtigten die Weichen für die Zukunft unserer Altersversorgung. Der Vorstand der SVP Saanen hat an seiner Sitzung die Vorlagen diskutiert und die Parolen gefasst.

Der EDU‑Nationalrat Andreas Gafner und EDU-Grossrat Dominik Blatti. FOTO: ZVG

Sessionsrückblick der EDU Oberland in Saanen

Am 2. Februar schauten EDU-Nationalrat Andreas Gafner (Erlenbach) und EDU-Grossrat Dominik Blatti (Oberwil) in Saanen auf die Wintersessionen vom Dezember 2023 zurück und trafen auf ein zahlreiches, interessiertes Publikum. Durch den Abend moderierte Damaris Haldi aus Gstaad. Im Huus Hotel in Saanen ...
Der EDU‑Nationalrat Andreas Gafner und EDU-Grossrat Dominik Blatti. FOTO: ZVG

Sessionsrückblick der EDU Oberland in Saanen

Am 2. Februar schauten EDU-Nationalrat Andreas Gafner (Erlenbach) und EDU-Grossrat Dominik Blatti (Oberwil) in Saanen auf die Wintersessionen vom Dezember 2023 zurück und trafen auf ein zahlreiches, interessiertes Publikum. Durch den Abend moderierte Damaris Haldi aus Gstaad. Im Huus Hotel in Saanen ...

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote