Eine Vorsorgeberatung schafft Klarheit

Fr, 26. Jan. 2018
Peter Roth (links) und Marco Zürcher beraten Sie gerne. Foto: Roger Reiser

Das Leben lässt sich nicht immer planen. Viele unterschätzen deshalb die finanziellen Möglichkeiten im Alter. Im Interview erklären Peter Roth und Marco Zürcher, Kundenberater im Saanenland, wieso sich eine Vorsorgeberatung lohnt und wie diese vor sich geht.

Wieso lohnt sich eine Vorsorgeberatung?
Roth:
Durch Unfall, Krankheit oder einen Todesfall können plötzlich Situationen auftreten, die auch in finanzieller Hinsicht grosse Fragen aufwerfen. Eine Vorsorgeberatung schafft Klarheit, welche Vorsorgeleistungen bei Invalidität, im Todesfall und im Alter ausbezahlt werden. Ebenso wird gezeigt, wie Vorsorgelücken geschlossen oder Überdeckungen beseitigt werden können.
Zürcher: In meinem Beratungsalltag erlebe ich immer wieder, dass Leute sehr sorglos mit dem Thema umgehen und sich in falscher Sicherheit wiegen. Sie sind der Meinung, dass durch die staatliche Vorsorge (1. Säule) und die berufliche Vorsorge (2. Säule) alle Risiken ausreichend abgedeckt sind. Dies ist leider nicht immer der Fall. Unser Vorsorgesystem ist in der Schweiz komplex und für Laien nicht immer einfach zu verstehen. Viele schrecken deshalb davor zurück, sich mit ihrer Vorsorgeplanung zu befassen oder meinen, sie seien noch «zu jung» dafür. Da Schicksalsschläge meist unerwartet eintreten und man bei den Gesundheitsfragen in jungen Jahren weniger Probleme hat, rate ich meinen Kunden, sich möglichst früh um die Vorsorge zu kümmern.

Wie muss man sich eine typische Vorsorgeberatung vorstellen?
Zürcher:
In einem ersten persönlichen Gespräch geht es mir darum, mehr über die individuelle Situation des Kunden zu erfahren. Welche Wünsche und Ziele hat mein Kunde, wie ist die aktuelle Vermögens- und Versicherungssituation? Welcher Finanzbedarf ist notwendig, um den gewohnten Lebensstandard aufrechtzuerhalten und wie hoch ist der finanzielle Spielraum. Auf der Grundlage aller Informationen und Unterlagen erstelle ich in einem nächsten Schritt eine umfassende Analyse. Diese gibt einen guten Überblick, welche Leistungen bei Invalidität, Tod und im Alter zu erwarten sind und wo es Vorsorgelücken und Überdeckungen gibt. In einem zweiten Termin bespreche ich die Resultate der Analyse und zeige mögliche Handlungsoptionen auf. Ich rate meinen Kundinnen und Kunden, sich die Vor- und Nachteile einzelner Produkte genau erklären zu lassen. So unterschiedlich wie die Menschen und ihre Bedürfnisse sind, so unterschiedlich können auch mögliche Produktlösungen sein.

Was unterscheidet die Basler Versicherungen von anderen Mitbewerbern?
Roth:
Seit über 17 Jahren gehören die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa zusammen. Die Kunden profitieren von unserer dualen Kompetenz. Sie erhalten das Beste aus Bank und Versicherung. In aller Regel erhalten Kunden bei einer Bank eine Banklösung und bei einer Versicherung eine Versicherungslösung. Bei uns hingegen bekommen sie die für sie beste Lösung. So können wir flexibler auf Kundenwünsche eingehen. Ein weiterer Vorteil: Wir haben bei Bedarf die Möglichkeit, Experten aus beiden Welten beizuziehen. So sind wir in der Lage, auch in komplexen Fragestellungen rund um Vermögen und Vorsorge eine exzellente Beratung zu bieten.

Welchen Tipp in Bezug auf die Vorsorge geben Sie uns mit auf den Weg?
Zürcher:
Die Standortbestimmung zur persönlichen Vorsorge nicht aufzuschieben und sich nur von Profis beraten zu lassen. Am Anfang stehen immer eine Vorsorgeanalyse und eine seriöse Abklärung der individuellen Situation.
Roth: Ich rate Kunden, sich alles genau erklären zu lassen. Lieber einmal zu viel nachfragen als zu wenig.

www.baloise.ch


Marco Zürcher, neuer Kundenberater der Basler Versicherungen im Saanenland

Seit Anfang Jahr arbeitet Marco Zürcher als Kundenberater für die Basler Versicherungen. Er ist 43 Jahre alt und wohnt in Gstaad. Marco Zürcher war vorher mehrere Jahre für die Swiss Life als Verkaufsleiter und Vorsorgegeberater tätig. Er verfügt über viel Berufserfahrung und mehreren Aus- und Weiterbildungen. Er ist unter anderem diplomierter Finanzberater IAF und absolvierte an der PHW Bern ein Studium als Executive Master of Business Administration General Management PH. Marco Zürcher arbeitet zusammen mit unserem langjährigen Mitarbeiter Peter Roth auf unserer Agentur in Gstaad. Gemeinsam garantieren sie einen exzellenten Kundenservice für die Kunden im Saanenland.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Hie läbe, hie ichoufe» – eine Aktion zur Unterstützung der lokalen Betriebe

Der Gewerbeverein Saanenland, Gstaad Saanenland Tourismus und der Hotelierverein Gstaad Saanenland haben gemeinsam das Projekt «Hie läbe, hie ichoufe» zur Unterstützung des lokalen Gewerbes und der lokalen Gastronomie erarbeitet. Sämtliche Haushaltungen in Saanen bekommen eine Gstaad Gift Card mit einem Betrag zwischen 25 und 100 Franken. Die Gemeinde Saanen beteiligt sich an der Finanzierung des Projekts.

«Nachdem der Bundesrat den Fahrplan für die Locker...