banner
banner

Ein alter Brauch bei Zimmerleuten

Fr, 22. Mär. 2019

Beim Abbruch des alten Feuerwehrmagazins vom November 2018 in Gstaad hat die Abbruchequipe oben abgebildete Nachricht entdeckt.

Das Hinterlassen von Nachrichten an den Bauherrn oder sonstige spätere Finder ist bekannterweise unter Zimmerleuten ein alter Brauch. Meist werden diese irgendwo versteckt angenagelt oder -geschraubt.

Interessante Details aus den Jahren 1964 und 1965 können hier der «Chronik der Feuerwehr Gstaad», niedergeschrieben von Gustav Dubi, Ebnit, geb. 1937, entnommen werden. Auf der Hinterseite der Täferlatte hat Gustav Dubi Preise von Gestränken und Sonstigem von 1965 aufgeschrieben. Hier die exakte Wiederabe:

Wein- und Bierpreise 1965 am 30. Januar im Restaurant Weisse Balon 1dl. = 1.– Fr., 5dl. = 3.80 Fr., 1l. = 7.50 Fr. Rote Balon 1dl. = 1.10 Fr., 5dl. = 5.– Fr.,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Vandalismus am Spiegelhaus in Schönried

Am Wochenende haben unbekannte Täter das Spiegelhaus mit Gülle beschmiert.

Die Kantonspolizei Bern hat am Sonntag, 13. Oktober, kurz vor 12.30 Uhr eine Meldung erhalten, dass das Spiegelchalet «Mirage» in Gstaad verunreinigt worden sei. Vor Ort hat sich gezeigt, dass das Gebäude an den Aussenfassaden sowie auf dem Dach durch eine unbekannte Täterschaft mit Gülle und Mist verschmiert worden ist. Zudem war an einer Seite des Gebäudes eine Figur aus Blum...