Auf zu neuen Ufern

Di, 21. Mai. 2019

Die Müller Küchen AG zieht von Frutigen nach Spiez und investiert in die Zukunft.

Interview mit Peter Eichenberger, Geschäftsführer der Müller Küchen AG.

Nach fast 90 Jahren verlässt die Müller Küchen den Standort Frutigen?
Ja, es war kein einfacher Entscheid. Unsere Firma hatte eine geschichtsträchtige und erfolgreiche Zeit in Frutigen. Wir haben langjährige Kunden und Partner in der Region, mit welchen wir auch in Zukunft eng zusammenarbeiten wollen.
Mit unseren Ideen und Ambitionen konnten unsere derzeitigen Räumlichkeiten letztlich aber nicht mehr Schritt halten. Wir haben uns letztes Jahr nach neuen Lokalitäten umgesehen und sind in Spiez an der Oberlandstrasse fündig geworden. Ein Glücksfall.

Von was profitieren Ihre Kunden?
Von einer komplett neuen und modernen Ausstellung auf über 195 m2. Wir achten darauf, dass wir die Bedürfnisse eines breiten Publikums abdecken und zeigen viele Details, Materialien und Muster. So bieten wir Küchen in verschiedenen Preisklassen an. Jeweils zugeschnitten auf die Wünsche der Kunden und somit einzigartige Unikate. Ebenfalls können wir die neusten Küchengeräte bewährter Marken wie Miele, Electrolux, V-Zug oder Liebherr in der Ausstellung zeigen. Auch hier geht der Trend in Richtung Digitale-Vernetzung.

Sie bieten aber nicht nur Küchen an?
Richtig. Bei uns gibt es alles rund um das Thema Küche-Bad-Wohnen. Also auch Badmöbel, Garderoben, Schränke, Tische und Sideboards. Einfach gesagt: Alles was hohe Schreiner-Handwerkskunst benötigt. Deshalb konnten wir auch alle Büromöbel und Wände in unserer Ausstellung selber planen, produzieren und montieren. Auch ein Top-Service vor, während und nach dem Projekt ist uns wichtig. Auf Wunsch übernehmen wir die Koordination der Handwerker und erstellen entsprechende Bauprogramme.

Sie produzieren in Spiez selber?
Nein, seit 2017 wird alles im knapp 30 Minuten entfernten Rüfenacht bei unserem Partnerunternehmen der Stucki Küchen AG hergestellt. Dort können wir auf «Swissness» sowie eine sehr moderne Infrastruktur zählen und so zusätzliche Arbeits- und Ausbildungsplätze sichern. Wir arbeiten auch in anderen Belangen sehr eng zusammen. Den Kunden steht zum Beispiel auch eine zusätzliche Ausstellung für weitere Inspirationen zur Verfügung. Müller Küchen bleibt aber ein eigenständiges und smartes KMU.

Wann geht es nun endlich los an der Oberlandstrasse 12?
Die Bauarbeiten sind abgeschlossen und die Türen bereits geöffnet. Wir freuen uns sehr – es war ein hartes Stück Arbeit, aber ich konnte mich jederzeit auf unsere Mitarbeiter und Partner verlassen. Am 24. & 25. Mai 2019 feiern wir unsere Neueröffnung mit vielen Attraktionen und grosszügigen Eröffnungsrabatten. Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Auf zu neuen Ufern!

Mehr Informationen zum Event auf www.mueller-kuechen.ch

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kioskschliessung sorgt für Empörung

Der Kiosk beim Bahnhof Gstaad ist aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Bei Gästen und Einheimischen stösst das auf heftige Reaktionen.

BLANCA BURRI
Von einem Tag auf den anderen und präzise zum Saisonbeginn schloss die Valora Management AG die Türen der Verkaufsstelle von Press & Books in Gstaad per 20. Juli. Sie begründet die Schliessung mit den «behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus». Diese...