banner
banner

Jag ihn zum Teufel!

Di, 20. Aug. 2019

Nein, ich will nicht gerade behaupten, dass die Arbeit in der Backstube von Tres Soles das Leben von Rúben verändert hätte, aber immer, wenn er – mit Unterbrechungen – in der Wohngemeinschaft lebte, hat er in der Backstube gearbeitet. Rúben war ein alter Bekannter aus der Armenküche, in der ich ganz am Anfang als Freiwilliger gearbeitet hatte. In einem früheren Kapitel habe ich bereits über ihn berichtet. Er hatte eine Hasenscharte und Mühe, verständlich zu sprechen. Da alles, was er sagte, wie «juajajo» klang, sich also unsinnig anhörte, wurde er deshalb «Juajajo» genannt. Als kleiner Junge hatte er als Gehilfe in einer Bäckerei gearbeitet und er war es, der bereits 1989, in unserem ersten schwierigen Jahr von Tres Soles, die Einrichtung einer Bäckerei vorschlug. Rúben war sogar einige…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Freunde nehmen Abschied vom Spitzenkoch

Einer der bekanntesten Spitzenköche der Destination tritt kürzer. Robert Speth hat in der Chesery 35 Jahre lang gezaubert. Doch Ende September übergibt er den Kochlöffel an Spitzenkoch Marcus G. Lindner vom Le Grand Bellevue. Dieser Tage nimmt er Abschied von Gästen, Lieferanten und Freunden.