Patrick Griessen auf dem höchsten Vulkan der Erde

Di, 14. Jan. 2020
Das Ziel im Auge.

«Freude herrscht!» Nach den Vorbereitungen im Herbst in Andermatt mit Weltmeister Nino Schurter hat es Pädi Griessen vom Sputnik Bikeshop Zweisimmen zusammen mit Dany Gehrig (CEO Globetrotter) und André Lüthi (VRP Globetrotter) geschafft! Nach den erfolgreichen Besteigungen des höchsten Vulkans Asiens (Damavand 5610 m/Iran) und des höchsten Vulkans Afrikas (Kilimandscharo 5895 m) mit dem Bike, ist ihnen nun die Besteigung des höchsten Vulkans der Erde – des Ojos del Salado (6893 m) in Chile – gelungen.

Laut Pädi kamen alle an ihre physischen Grenzen – während des Aufstiegs das Bike auf dem Rücken, minus 15 Grad und am Schluss auf 6800 Metern noch eine Kletterpartie. Die drei hatten jedoch viel Glück, keine gesundheitlichen Probleme und beste Wetterverhältnisse während der ganzen Expedition.

Mit jedem Höhenmeter, den die drei auf dem Trip schafften, wurde die Stiftung «Freude herrscht» finanziell unterstützt und Kindern in der Schweiz die Möglichkeit geschenkt, Sport zu treiben. Die Stiftung will, dass sich Kinder bewegen, die Natur erleben, Sport treiben, sich mit Gleichaltrigen treffen und Kameradschaften aufbauen.

Für Pädi war es ein grossartiges Erlebnis, mit Dany Gehrig und André Lüthi dieses Projekt durchzuführen. Er war der Mann, der den zwei die Bikes nach dem Flug wieder aufbaute, kleinere Defekte reparierte und schaute, dass die Bikes auch auf dieser Höhe einwandfrei funktionierten!

PD

Mehr dazu auf www.freude-herrscht.ch und www.lava-bike.ch

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

32. Country Night Gstaad abgesagt!

Trotz Covid-19 hoffte das OK bis zuletzt, die Ausgabe 2020 durchführen zu können. Mit dem bundesrätlichen Entscheid, das Verbot für Grossveranstaltungen bis Ende September zu verlängern, blieb dem OK nichts anderes übrig, als die Country Night Gstaad 2020 abzusagen. Die Tickets behalten Gültigkeit.