Die Gartenwirtschaft darf vorübergehend grösser werden

Fr, 22. Mai. 2020

Die Schutzkonzepte in den geöffneten Restaurants haben zur Folge, dass weniger Gäste bewirtet werden können. Die Regierungsstatthalterinnen und -statthalter des Kantons Bern haben sich darauf geeinigt, dass Gastgewerbebetriebe ihre Aussenbewirtschaftungsflächen ohne Baubewilligung vergrössern dürfen.

Seit letzter Woche haben viele Restaurants ihren Betrieb wieder aufgenommen und ihre Türen wieder geöffnet. Das Schutzkonzept sorgt mit den klar definierten Abständen zwischen den Tischen dafür, dass weniger Gäste Platz finden.

Die Regierungsstatthalterinnen und -statthalter des Kantons Bern haben reagiert und beschlossen, dass Gastgewerbebetriebe ihre Aussenbewirtschaftungsflächen ohne Baubewilligung vorübergehend vergrössern dürfen, solange die Covid-19-Massnahmen gelten.

Regeln sind klar…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Hie läbe, hie ichoufe» – eine Aktion zur Unterstützung der lokalen Betriebe

Der Gewerbeverein Saanenland, Gstaad Saanenland Tourismus und der Hotelierverein Gstaad Saanenland haben gemeinsam das Projekt «Hie läbe, hie ichoufe» zur Unterstützung des lokalen Gewerbes und der lokalen Gastronomie erarbeitet. Sämtliche Haushaltungen in Saanen bekommen eine Gstaad Gift Card mit einem Betrag zwischen 25 und 100 Franken. Die Gemeinde Saanen beteiligt sich an der Finanzierung des Projekts.

«Nachdem der Bundesrat den Fahrplan für die Locker...