Guides Gstaad-Saanenland

Fr, 10. Jul. 2020
Gerne erleben wir Guides mit Ihnen unsere intakte Natur und erzählen dazu die Geschichte unserer Vorfahrer und Aktuelles aus der Region FOTOS: ZVG

Die Guides Gstaad-Saanenland sind mit viel Herzblut Botschafter für das Saanenland.

Denn die Bergregion im westlichsten Zipfel des Kantons Bern hat so einiges zu bieten: schmucke Chaletdörfer mit einer bewegten Vergangenheit. Eine wunderschöne und vielfältige Natur und Fauna. Beliebte Bergwanderungen mit dem Erlebnis, beim Käsen zuzusehen, oder eine Biketour mit anschliessendem Abkühlen in einem der idyllischen Bergseen.

Wer gerne in die Geschichte der Saaner Bevölkerung eintauchen möchte, kann von den zehn einheimischen Guides in mehreren Sprachen viel Spannendes dazu erfahren. In unserem wunderschönen Tal sind bereits unzählige Bollywood-Filme gedreht worden. Wir zeigen Ihnen die Drehorte, vertiefen uns mit Ihnen in die Thematik eines interessanten Themenweges oder geniessen zusammen – nach einer Wanderung – ein Fondue mit Ausblick in die herrliche Bergwelt.

Auch für kulturell und sportlich Interessierte hat die Region viel zu bieten und wir gestalten gerne ein individuelles Programm für Sie (siehe Inserat).

Über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail freuen sich die Guides Gstaad-Saanenland sehr.

PD

 

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kioskschliessung sorgt für Empörung

Der Kiosk beim Bahnhof Gstaad ist aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Bei Gästen und Einheimischen stösst das auf heftige Reaktionen.

BLANCA BURRI
Von einem Tag auf den anderen und präzise zum Saisonbeginn schloss die Valora Management AG die Türen der Verkaufsstelle von Press & Books in Gstaad per 20. Juli. Sie begründet die Schliessung mit den «behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus». Diese...