Im Saanenland aufgewachsen und jetzt …

Fr, 31. Jul. 2020

Das Saanenland war und ist geprägt von Zu- und Wegzügen. Die Leserinnen und Leser des «Anzeigers von Saanen» sind nicht nur im Saanenland zu finden, sondern in der Schweiz und im Ausland – ja, in der ganzen Welt. Diese «Auswanderer» will «Im Saanenland aufgewachsen und jetzt …» vorstellen.

Es ist Samstagabend und Dina Ambühl sitzt mir gegenüber am Tisch im «Centenaire» in Estavayer-le-Lac. Sie brauchte nicht lange zu fahren von ihrem Wohnort in Gletterens am Neuenburgersee. Eigentlich sollten die Strassen im Städtchen voller Musik und voller Leute sei, aber «Swing in the Wind» – das Jazzfestival von Estavayer-le-Lac – wurde wegen der Pandemie abgesagt. Wir haben also genug Ruhe und Musse für ein Gespräch.

Ich sage Saanenland, was sagen Sie?
Mir kommen zuerst die Berge in den Sinn und die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kioskschliessung sorgt für Empörung

Der Kiosk beim Bahnhof Gstaad ist aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Bei Gästen und Einheimischen stösst das auf heftige Reaktionen.

BLANCA BURRI
Von einem Tag auf den anderen und präzise zum Saisonbeginn schloss die Valora Management AG die Türen der Verkaufsstelle von Press & Books in Gstaad per 20. Juli. Sie begründet die Schliessung mit den «behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus». Diese...