banner
banner
banner

«Mein Sohn ist ein Apfeldieb»

Di, 08. Jun. 2021

Die Geschichte von Nelson Jimenez, die ich heute schildere, ereignete sich vor langer Zeit. Sie ist absurd, aber wahr, wie leider alle Geschichten in der Bolivienspalte. Nelson hat nie in Tres Soles gelebt, wir haben ihn noch nicht einmal gekannt, aber ich erfuhr von seinem tragischen Schicksal durch einen unserer Bekannten, der mit ihm verwandt war.

Ich möchte an dieser Stelle an meinen vorletzten Artikel (AvS vom 1. April) erinnern, in dem die Karfreitagspassion, die wir alljährlich aufführen, zur Sprache kam.

Da wir mit dem Kreuzweggedanken auch Brücken zur Gegenwart schlagen wollen, haben wir vor längerer Zeit noch zwei weitere Stücke inszeniert: den «Kolonialen Kreuzweg», in dem es um die Geschichte Boliviens und die Ungerechtigkeiten während der spanischen Besatzungszeit geht, und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Ich würde es sofort wieder tun!»

Rosie Quadranti wurde dieses Jahr 90 Jahre alt und hat sich am letzten Montagmorgen mit einem Gleitschirm-Tandemflug einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Da die Unterländerin seit über 30 Jahren in Schönried ihre Ferien verbringt, wollte sie die Berge ringsum, die sie alle kennt und bestiegen hat, einmal von oben sehen. Das Abenteuer startete von der Wispile aus. Hatte die mutige Seniorin denn keine Angst? «Nein!», sagt Rosie Quadranti auf Anfrage lachend. Beim St...