banner
banner

Reorganisation der TALK AG – designierter VR ist bekannt

Di, 20. Jul. 2021

Im Zuge der von den Aktionären geforderten Reorganisation der TALK AG wird an der ordentlichen Generalversammlung am 16. August 2021 ein neuer Verwaltungsrat zur Wahl vorgeschlagen. Nun sind die designierten Kandidatinnen und Kandidaten für das strategische Gremium bekannt.

Im Mai gab der Verwaltungsrat der TALK AG bekannt, an der nächsten GV nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung zu stehen. Dies nachdem Ende April an der Gemeinde- und Aktionärsaussprache Neustrukturierungen und eine Änderung des heutigen Unternehmenszwecks im Hinblick auf die neu zu verhandelnden Leistungsvereinbarungen gefordert wurden. Die Anteilseigner der TALK AG halten aber auch in Zukunft an der Idee einer gemeinsamen Destination mit gemeinsamer Geschäftsstelle fest.

Der designierte Verwaltungsrat wird im Zuge der ordentlichen Generalversammlung vom 16. August 2021 zur Wahl vorgeschlagen und setzt sich wie folgt zusammen:
– René Müller, VR-Präsident, Gastgeber Hotel Alpina Adelboden
– Martin Brühlmann, Geschäftsführer Fewo Adelboden, als Präsident Parahotellerie-Verein Adelboden
– Ralph-Marc Diebold, Gastgeber Hotel Steinmattli Adelboden, als Vertreter Adelboden Tourismus
– Lukas Eichenberger, Hotel Ermitage Kandersteg, als Vertreter Kandersteg Tourismus
– Markus Hostettler, Präsident Skiregion Adelboden-Lenk, als Vertreter Bergbahnen und IGSAL
– Barbara Jost-Schrepfer, Gemeindepräsidentin Kandersteg, als Vertreterin Gemeinde Kandersteg
– Daniela Luginbühl-Schärz, selbstständig in Scharnachtal, als Vertreterin Kiental und Reichenbach
– Arlette von Allmen, Expertin in Rechnungslegung und Controlling, als Vertreterin Adelboden
– Samuel Marmet, Landwirt, als Vertreter Frutigen Tourismus
– Jörg Kessler, Gastgeber Hotel Hari Adelboden, als Vertreter Hotelierverein ALK
– Noch vakant: Vertreter oder Vertreterin Gewerbe und Landesteilverband BEO
Das strategische Gremium der TALK AG wird damit grösser, dafür aber regional breiter abgestützt sein.

Neues Geschäfts- und Arbeitsmodell wird ausgearbeitet
Das Kooperationsmodell zwischen der TALK und LST wird bis Ende August im Detail ausgearbeitet. Dieses sieht vor, die besten Fachkräfte sowie die freien Mittel der Leistungsträger in der Destination in diesem neuen Konstrukt zu bündeln. Das neu angestrebte Modell geniesst breite Akzeptanz sämtlicher Beteiligten und wird an Workshops präzisiert. Danach wird es dem gesamten Aktionariat sowie der Öffentlichkeit vorgelegt.

Die Aktionäre der TALK AG verdanken die konstruktive Zusammenarbeit mit dem bestehenden Verwaltungsrat während der Übergangsphase. In den nächsten Monaten will man sich auf die strategische Stossrichtung fokussieren. Bis dahin werden die operativen Geschäfte von den bestehenden Mitgliedern der Geschäftsleitung der TALK AG sowie den Mitarbeitenden in der Zentrale und in den Tourist-Centern weitergeführt. Sie alle geniessen grösste Anerkennung und das Vertrauen der Aktionäre.

PRESSEDIENST TALK AG

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

AAS Security sagt: «Danke schön!»

Seit 20 Jahren tun sie alles dafür, dass sich ihre Kunden sicher fühlen: zu Hause, im Geschäft und im Saanenland. Ebenso engagieren sie sich, damit Anlässe reibungslos über die Bühne gehen. Grund genug für die AAS Security (All Around Security) aus Saanen, ihren Kunden und Förderern zu danken.

Ange…