Bestnoten bei den Lehrabsolventen aus fünf verschiedenen Bauberufen

Di, 10. Jul. 2018
Wurden für ihre Schlussnoten prämiert: Lukas Zurbrügg, Helen Kämpf und Patrick Matti (v.l.). FOTO: ZVG

Strahlende Gesichter – jüngere und ältere – soweit das Auge reichte: Die erfolgreichen Lehrabsolventinnen und Lehrabsolventen der Berufe Maurer/in, Strassenbauer/in, Strassenbaupraktiker/in und Pflästerer/in sowie Baupraktiker/in strömten am 5. Juli 2018 mit ihren Familien und Ausbildnern nach Thun zur Lehrabschlussfeier des Kantonal-Bernischen Baumeisterverbands (KBB).

40 Lernende aus dem Berner Oberland bestanden die Qualifikationsverfahren zum Maurer EFZ erfolgreich. Noah Büschlen aus Adelboden, Künzi + Knutti AG Adelboden, wurde vom Rotary Club Bern-Bubenberg der Hugo-Lutz-Preis für die beste Gesamtprüfung mit der Note 5,6 überreicht. Weiter wurden Helen Kämpf aus Sigriswil, Sägesser AG Oberhofen, Patrik Matti aus Turbach, Gobeli Bau Saanen, und Lukas Zurbrügg aus Mülenen, Frutiger AG Thun, für ihre Schlussnoten von 5,3 prämiert.

Weiter erhielten 14 junge Strassenbauer und ein Pflästerer ihre Fähigkeitszeugnisse. Fünf junge Baupraktiker und ein Strassenbaupraktiker schlossen die Ausbildung erfolgreich ab und erhielten dafür ihr Berufsattest.

Für Auflockerung sorgte die kommentierte Fotoreportage, die den rund 300 Anwesenden einen Blick hinter die Kulissen der praktischen Berufsprüfungen gewährte sowie die witzige Zaubershow von Lorenz Schär.

KANTONAL-BERNISCHER BAUMEISTERVERBAND

Pflästerer EFZ: Kunz Simon, Gstaad.
Maurer EFZ: Moratti Matthias, Rougemont, Thoenen Bauunternehmung AG, Gstaad; Schopfer Marco, Oeschseite, Gobeli Bau, Hochund Tiefbau, Saanen.
Mit Auszeichnung: Matti Patrik, Turbach, Gobeli Bau Hoch- und Tiefbau, Saanen.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Hie läbe, hie ichoufe» – eine Aktion zur Unterstützung der lokalen Betriebe

Der Gewerbeverein Saanenland, Gstaad Saanenland Tourismus und der Hotelierverein Gstaad Saanenland haben gemeinsam das Projekt «Hie läbe, hie ichoufe» zur Unterstützung des lokalen Gewerbes und der lokalen Gastronomie erarbeitet. Sämtliche Haushaltungen in Saanen bekommen eine Gstaad Gift Card mit einem Betrag zwischen 25 und 100 Franken. Die Gemeinde Saanen beteiligt sich an der Finanzierung des Projekts.

«Nachdem der Bundesrat den Fahrplan für die Locker...