Die Fragen an die Saaner Gemeinderätin Petra Schläppi wurden zwar schüchtern vorgetragen, waren aber gut durchdacht.  (Foto AvS)

Gehört Politik zur Demokratie?

Die Klassen 25s und 26s des Gymnasiums Interlaken, Abteilung Gstaad erfuhren letzte Woche, wie Demokratie und Politik auf Gemeindeebene in der Praxis funktionieren. Gemeinderäte sowie politisch Aktive aus Saanen und dem Obersimmental gaben Auskunft.
Die Fragen an die Saaner Gemeinderätin Petra Schläppi wurden zwar schüchtern vorgetragen, waren aber gut durchdacht.  (Foto AvS)

Gehört Politik zur Demokratie?

Die Klassen 25s und 26s des Gymnasiums Interlaken, Abteilung Gstaad erfuhren letzte Woche, wie Demokratie und Politik auf Gemeindeebene in der Praxis funktionieren. Gemeinderäte sowie politisch Aktive aus Saanen und dem Obersimmental gaben Auskunft.
Idyllisch und in unmittelbarer Nähe des The Alpina Gstaad stehen die Bienenbeuten der hoteleigenen Bienen. (Foto: AvS)

Von Bienchen und Blümchen im Saanenland

Um kommende Generationen im Umgang mit den Bienen zu sensibilisieren, gibt es spezifische Angebote für Kinder. Und wenn sie von etwas begeistert sind, sagen sie es gerne weiter.
Idyllisch und in unmittelbarer Nähe des The Alpina Gstaad stehen die Bienenbeuten der hoteleigenen Bienen. (Foto: AvS)

Von Bienchen und Blümchen im Saanenland

Um kommende Generationen im Umgang mit den Bienen zu sensibilisieren, gibt es spezifische Angebote für Kinder. Und wenn sie von etwas begeistert sind, sagen sie es gerne weiter.
Die Stellensituation rund um die Lehrpersonen ist prekär. Der Kanton will nun reagieren. SYMBOLBILD: ADOBE STOCK

Die Schulen haben ihre Lehrpersonen mehrheitlich gefunden

Eine Umfrage bei den regionalen Schulen zeigt: Der Grossteil der offenen Stellen ist besetzt. Die Situation bleibt aber angespannt, die Gründe dafür sind vielfältig. Der Kanton hat die Notlage erkannt und will reagieren – für viele Schulleitungen kommt die Reaktion allerdings zu spät.
Die Stellensituation rund um die Lehrpersonen ist prekär. Der Kanton will nun reagieren. SYMBOLBILD: ADOBE STOCK

Die Schulen haben ihre Lehrpersonen mehrheitlich gefunden

Eine Umfrage bei den regionalen Schulen zeigt: Der Grossteil der offenen Stellen ist besetzt. Die Situation bleibt aber angespannt, die Gründe dafür sind vielfältig. Der Kanton hat die Notlage erkannt und will reagieren – für viele Schulleitungen kommt die Reaktion allerdings zu spät.
Die frisch diplomierten Landwirtinnen und Landwirte der Abschlussklasse 3H am Inforama Berner Oberland mit Cornelia Trachsel aus der Lauenen und Timon Zimmermann aus Gstaad. FOTO: ZVG

Diplom für eine Landwirtin und einen Landwirt aus dem Saanenland

«Bestanden» hiess es im Brief, den insgesamt 51 Lernende Anfang Juli im Briefkasten hatten. Am 11. Juli durften sie im Gemeindesaal Aeschi b. Spiez das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) zum Landwirt/zur Landwirtin in Empfang nehmen.
Die frisch diplomierten Landwirtinnen und Landwirte der Abschlussklasse 3H am Inforama Berner Oberland mit Cornelia Trachsel aus der Lauenen und Timon Zimmermann aus Gstaad. FOTO: ZVG

Diplom für eine Landwirtin und einen Landwirt aus dem Saanenland

«Bestanden» hiess es im Brief, den insgesamt 51 Lernende Anfang Juli im Briefkasten hatten. Am 11. Juli durften sie im Gemeindesaal Aeschi b. Spiez das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) zum Landwirt/zur Landwirtin in Empfang nehmen.
{{alt}}

Brandschutz und die bunten Mauern von Tres Soles

Nachdem der Leser in vielen Bolivienspalten unser Erziehungskonzept, unsere Philosophie, Leitlinien, Methoden, das pädagogische Theater und unsere Werkstätten kennengelernt hat, möchte ich in den nachfolgenden Bolivienspalten zum Thema «Kinder- und Jugendprojekt Tres Soles» auf kleinere ...
{{alt}}

Brandschutz und die bunten Mauern von Tres Soles

Nachdem der Leser in vielen Bolivienspalten unser Erziehungskonzept, unsere Philosophie, Leitlinien, Methoden, das pädagogische Theater und unsere Werkstätten kennengelernt hat, möchte ich in den nachfolgenden Bolivienspalten zum Thema «Kinder- und Jugendprojekt Tres Soles» auf kleinere ...
Von links: Die neue Präsidentin Elisabeth Wampfler, die neue Vizepräsidentin Andrea Hauswirth, die bisherige Kassieren Katrin Trummer, die abtretende  Präsidentin Esther Müller und der neue Revisor Erich Käser.     (Foto: zvg)

Wechsel im Vorstand

An der Hauptversammlung der Bibliothek Saanenland wurde die bisherige Vizepräsidentin Elisabeth Wampfler zur Präsidentin gewählt und Andrea Hauswirth zur Vizepräsidentin. Der unumgängliche Wechsel der Bibliotheksoftware löst höhere Kosten aus.
Von links: Die neue Präsidentin Elisabeth Wampfler, die neue Vizepräsidentin Andrea Hauswirth, die bisherige Kassieren Katrin Trummer, die abtretende  Präsidentin Esther Müller und der neue Revisor Erich Käser.     (Foto: zvg)

Wechsel im Vorstand

An der Hauptversammlung der Bibliothek Saanenland wurde die bisherige Vizepräsidentin Elisabeth Wampfler zur Präsidentin gewählt und Andrea Hauswirth zur Vizepräsidentin. Der unumgängliche Wechsel der Bibliotheksoftware löst höhere Kosten aus.
Fritz Wampfler hat eindrückliche Fotos gezeigt, wie dieses mit den zwei Nilpferden.

Besuch in der Heimat von Leopard und Jaguar

Die Volkshochschule Obersimmental-Saanenland hat Vorträge und Erlebnisberichte für Reise- und Tierliebhaber ausgeschrieben. Wer sich die Zeit genommen hat, die Vorträge zu besuchen, hat es nicht bereut.
Fritz Wampfler hat eindrückliche Fotos gezeigt, wie dieses mit den zwei Nilpferden.

Besuch in der Heimat von Leopard und Jaguar

Die Volkshochschule Obersimmental-Saanenland hat Vorträge und Erlebnisberichte für Reise- und Tierliebhaber ausgeschrieben. Wer sich die Zeit genommen hat, die Vorträge zu besuchen, hat es nicht bereut.
Von links: Jean Linder, Saanen Bank, Gabi Thoenen, Janet Woods und Rafic Said vom Humanitarian Club. (Foto: zvg)

Zehn Computer und eine Solaranlage für den Verein Freunde des Mpanshya Hospitals Sambia

Am vergangenen Freitag fand zum Abschluss des Wintertrimesters der John F. Kennedy International School die traditionelle «Award Ceremony» statt. Bei warmen Temperaturen und viel Sonnenschein fand die Feier im Freien statt und Henri Behar, Direktor der Schule, durfte Eltern, Mitarbeiter, ...
Von links: Jean Linder, Saanen Bank, Gabi Thoenen, Janet Woods und Rafic Said vom Humanitarian Club. (Foto: zvg)

Zehn Computer und eine Solaranlage für den Verein Freunde des Mpanshya Hospitals Sambia

Am vergangenen Freitag fand zum Abschluss des Wintertrimesters der John F. Kennedy International School die traditionelle «Award Ceremony» statt. Bei warmen Temperaturen und viel Sonnenschein fand die Feier im Freien statt und Henri Behar, Direktor der Schule, durfte Eltern, Mitarbeiter, ...

Frühdeutsch geht bald in die zweite Runde

Behörden versprechen sich vom Frühdeutsch, dass auch die deutschsprachigen Kinder profitieren. «Die Lehrer haben mehr Zeit für alle, wenn sie weniger mit Fremdsprachigen beschäftigt sind», erklärt Projektleiterin Béatrice Baeriswyl. Bei der Evaluation werden alle Eltern angeschrieben ...

Frühdeutsch geht bald in die zweite Runde

Behörden versprechen sich vom Frühdeutsch, dass auch die deutschsprachigen Kinder profitieren. «Die Lehrer haben mehr Zeit für alle, wenn sie weniger mit Fremdsprachigen beschäftigt sind», erklärt Projektleiterin Béatrice Baeriswyl. Bei der Evaluation werden alle Eltern angeschrieben ...

Maskenpflicht an Schulen wird verlängert

Der Kanton Bern verlängert die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler von der 1. bis 4. Klasse. Zugleich ändert er vorüber­gehend und befristet den Zugang zum Privatunterricht vom Kindergarten bis zur 4. Klasse.

Maskenpflicht an Schulen wird verlängert

Der Kanton Bern verlängert die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler von der 1. bis 4. Klasse. Zugleich ändert er vorüber­gehend und befristet den Zugang zum Privatunterricht vom Kindergarten bis zur 4. Klasse.

Stabsübergabe von Credit Suisse an Gstaad Impact

Die Credit Suisse organisierte am vergangenen Freitag den dritten Anlass zu nachhaltigen Investitionen. Nun übergab sie die Federführung in Form eines Dominosteins aus Gstaader Holz an den Verein Impact Gstaad. 2019 schuf die Grossbank Credit Suisse mit ihrem Impact Investing Event in Gstaad ...

Stabsübergabe von Credit Suisse an Gstaad Impact

Die Credit Suisse organisierte am vergangenen Freitag den dritten Anlass zu nachhaltigen Investitionen. Nun übergab sie die Federführung in Form eines Dominosteins aus Gstaader Holz an den Verein Impact Gstaad. 2019 schuf die Grossbank Credit Suisse mit ihrem Impact Investing Event in Gstaad ...
Einblick in das private Leben einer Kohlmeisenfamilie

Einblick in das private Leben einer Kohlmeisenfamilie

Hans Bettler aus Gsteig hat einen Nistkasten mit einer Rückwand aus Plexiglas gebaut. Der Einblick zeigt, wie die Eltern die Jungen füttern und das Nest reinhalten.
Einblick in das private Leben einer Kohlmeisenfamilie

Einblick in das private Leben einer Kohlmeisenfamilie

Hans Bettler aus Gsteig hat einen Nistkasten mit einer Rückwand aus Plexiglas gebaut. Der Einblick zeigt, wie die Eltern die Jungen füttern und das Nest reinhalten.

Frühdeutsch startet im August

Bei 20 von 58 dreijährigen Kindern wurde ein Förderbedarf für Deutsch festgestellt. Positiv ist, dass elf von ihnen bereits die Kita oder eine Spielgruppe besuchen. BLANCA BURRI Die Umfrage bei den Eltern hat den Bedarf an Frühdeutsch für Dreijährige bestätigt, der vergangenen Herbst ...

Frühdeutsch startet im August

Bei 20 von 58 dreijährigen Kindern wurde ein Förderbedarf für Deutsch festgestellt. Positiv ist, dass elf von ihnen bereits die Kita oder eine Spielgruppe besuchen. BLANCA BURRI Die Umfrage bei den Eltern hat den Bedarf an Frühdeutsch für Dreijährige bestätigt, der vergangenen Herbst ...

Sprachaufenthalte als Chance und Perspektive

Nachdem die letztjährige Delegiertenversammlung auch bei aupair. ch auf schriftlichen Wege durchgeführt werden musste, freute sich der Vorstand, die Delegierten der Kirchlichen Bezirke Berner Oberland dieses Jahr am 21. Juni im Kirchgemeindehaus Matten bei Interlaken zu begrüssen. Nebst ...

Sprachaufenthalte als Chance und Perspektive

Nachdem die letztjährige Delegiertenversammlung auch bei aupair. ch auf schriftlichen Wege durchgeführt werden musste, freute sich der Vorstand, die Delegierten der Kirchlichen Bezirke Berner Oberland dieses Jahr am 21. Juni im Kirchgemeindehaus Matten bei Interlaken zu begrüssen. Nebst ...

Le Rosey berät Walliser Privatschule Le Régent

Le Rosey berät die neue Privatschule Le Régent in Crans-Montana und zeigt Interesse, die Walliser Schule zu übernehmen. BLANCA BURRI Vor sechs Jahren eröffnete im Wintersportort Crans-Montana die neue Privatschule Le Régent, welche der Gemeinde und privaten Investoren gehört. Das Ziel ...

Le Rosey berät Walliser Privatschule Le Régent

Le Rosey berät die neue Privatschule Le Régent in Crans-Montana und zeigt Interesse, die Walliser Schule zu übernehmen. BLANCA BURRI Vor sechs Jahren eröffnete im Wintersportort Crans-Montana die neue Privatschule Le Régent, welche der Gemeinde und privaten Investoren gehört. Das Ziel ...

Eine neue Dimension des Lernens

Das Institut Le Rosey entwickelt sich in Rolle weiter. Es baut neben dem bestehenden Kunst- und Lernzentrum ein zweites rundes Bildungszentrum für Unterricht, Wissenschaft und Unternehmertum. BLANCA BURRI Frontunterricht ist out – ausser in Corona-Zeiten versteht sich. Heute wird das ...

Eine neue Dimension des Lernens

Das Institut Le Rosey entwickelt sich in Rolle weiter. Es baut neben dem bestehenden Kunst- und Lernzentrum ein zweites rundes Bildungszentrum für Unterricht, Wissenschaft und Unternehmertum. BLANCA BURRI Frontunterricht ist out – ausser in Corona-Zeiten versteht sich. Heute wird das ...

Vier Primarschülerinnen für den Urwald

Was viele wissen, jedoch im Alltag kaum ins Bewusstsein dringt: Palmöl ist in unseren Konsumprodukten extrem verbreitet und einer der Hauptgründe für die Abholzung unserer «grünen Lunge». Vier Primarschülerinnen aus Saanen appellieren, sich an dieses Wissen zu erinnern.  

Vier Primarschülerinnen für den Urwald

Was viele wissen, jedoch im Alltag kaum ins Bewusstsein dringt: Palmöl ist in unseren Konsumprodukten extrem verbreitet und einer der Hauptgründe für die Abholzung unserer «grünen Lunge». Vier Primarschülerinnen aus Saanen appellieren, sich an dieses Wissen zu erinnern.  

Ab nächstem Sommer gibt es Frühdeutsch für Dreijährige

Drei von vier Kindern mit Deutsch als Zweitsprache haben bei Kindergarteneintritt einen Sprachförderbedarf. Nun handelt die Gemeinde. BLANCA BURRI Der Anteil der ausländischen Staatsangehörigen in der Gemeinde Saanen liegt bei 30,2 Prozent. Viele von ihnen haben eine andere Muttersprache ...

Ab nächstem Sommer gibt es Frühdeutsch für Dreijährige

Drei von vier Kindern mit Deutsch als Zweitsprache haben bei Kindergarteneintritt einen Sprachförderbedarf. Nun handelt die Gemeinde. BLANCA BURRI Der Anteil der ausländischen Staatsangehörigen in der Gemeinde Saanen liegt bei 30,2 Prozent. Viele von ihnen haben eine andere Muttersprache ...

Verein Pro Bäuertschule Turbach-Bissen gegründet

Die vom Gemeinderat beschlossene Schliessung der Oberstufe Turbach-Bissen lässt die Wogen in der Bäuert hochgehen. «Mit einer Zusammenlegung von Klassen kann man eine Klasse schliessen, ohne die Oberstufe ins OSZ zu verlegen», sagt Judith Allenbach im Namen des neu gegründeten Vereins. ...

Verein Pro Bäuertschule Turbach-Bissen gegründet

Die vom Gemeinderat beschlossene Schliessung der Oberstufe Turbach-Bissen lässt die Wogen in der Bäuert hochgehen. «Mit einer Zusammenlegung von Klassen kann man eine Klasse schliessen, ohne die Oberstufe ins OSZ zu verlegen», sagt Judith Allenbach im Namen des neu gegründeten Vereins. ...

Schüleraustausch in neuem Gewand

Bereits seit 2004 läuft zwischen den Regionen Saanenland und Pays-d’Enhaut gesetzlich geregelt ein freiwilliges Schüleraustauschprogramm. Das Ziel: die Förderung der Fremdsprachenkenntnisse von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe. Nun sind von Gemeinden und Kanton wichtige Änderungen ...

Schüleraustausch in neuem Gewand

Bereits seit 2004 läuft zwischen den Regionen Saanenland und Pays-d’Enhaut gesetzlich geregelt ein freiwilliges Schüleraustauschprogramm. Das Ziel: die Förderung der Fremdsprachenkenntnisse von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe. Nun sind von Gemeinden und Kanton wichtige Änderungen ...

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote